Sport

Der VfL Gummersbach, aktueller Tabellensechszehnter der TOYOTA Handball-Bundesliga, hat sich im Kampf um den Klassenerhalt Verstärkung gesichert. Schon beim Heimspiel gegen MT Melsungen am Mittwoch könnten der mazedonische Nationaltorwart Borko Ristovski und der serbische Halblinke Ivan Dimitrijevic das Trikot der Oberbergischen tragen.

hbl15309

Der VfL Gummersbach hat das erste Bundesliga-Heimspiel des Jahres gewonnen. Mit 32:29 (15:14) setzte sich der Tabellensechzehnte der Handball-Bundesliga am 20. Spieltag gegen die MT Melsungen durch. Damit landeten die Gummersbacher den zweiten Bundesligaerfolg in Serie und verkürzten den Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz 15 auf zwei Punkte.

Mirko-luedemann-haie_archiv

Die Kölner Haie müssen mehrere Wochen auf ihren Verteidiger Mirko Lüdemann verzichten. Die nächsten Play-Off-Spiele in Köln finden am 22. und 28. März statt.

haie-augsburg_1532012

Die Kölner Haie sind im Viertelfinale der Play-Offs der Deutschen Eishockey Liga 2012.

haie-fans_1132010

Die Kölner Haie haben bei ihren Heimspielen in der Kölner Arena eine der höchsten Zuschauerzahlen aller europäischen Eishockey-Clubs. Dabei rangiert der KEC hinter den Eisbären Berlin auf Platz vier.

haie_symbol1632010

Die Kölner Haie sind in Augsburg gegen die Panther fulminant in die Pre-Play-Offs gestartet und haben mit 5:1 gewonnen.

haieschlittschuh4122010

Mit einer fulminanten Serie haben die Haie den Einzug in die Pre-Play-Offs geschafft. Fünf Siege in Folge mit dem Sieg im rheinischen Derby gegen die Düsseldorfer EG im ISS Dome. Am Ende stand auf der Anzeigentafel eine 3 bei den Kölnern und eine Null bei den Düsseldorfern. Was für eine Sieg. In der Statistik liest sich das so: 3:0 (1:0, 2:0, 0:0).

haie_symbol2010

Derzeit arbeiten die Haie an einer Aufholjagd, um sich einen Platz in den Play-Offs zu sichern. Möglich wird dies wohl auch dank der vielen Zuschauer bei den Heimspielen, denn in dieser Saison kann sich der KEC über acht Prozent mehr Zuschauer freuen als in der Vorsaison.

haie-iserlohn_432012

Die Haie haben auch das vierte Spiel in sechs Tagen gewonnen. Gegen die Iserlohn Roosters gewann der KEC gestern 2:1 (1:0,1:1,0:0). Die 12.986 Zuschauer sahen eine richtig spannende Partie.

---
Mit Kai Puck Kommentar
---

fussbalrasen3042011

Hannover 96 hat zum Abschluss des 26. Spieltages der Fußball-Bundesliga den 1. FC Köln mit 4:1 geschlagen. Das Team von Trainer Mirko Slomka kontrollierte das Spielgeschehen in den ersten Minuten, jedoch hatte auch Köln die Chance auf eine frühe Führung.

fc_ksk_1332012

Das Training geht auf eine Initiative der Kreissparkasse Köln zurück, die es durch eine Kooperation mit dem Club seit 2000 gibt und sich die Bank im „Team der Zukunft“ engagiert. Die kölschen Pänz sind mit Herz und Seele bei der Sache, als sie FC Jugendtrainer Tobias Rössner gemeinsam mit den FC Profis Mikael Ishak und Odise Roshi um die weißen Hütchen auf dem roten Ascheplatz in der Rixdorfer Straße schickt.

volkerfinke-fc_1132012

Es ist kurz vor Elf an einem Sonntagmorgen und rund um das Geisbockheim – zumindest macht es den Eindruck – ist so viel los, als wäre verkaufsoffener Sonntag auf der Schildergasse. Es ist der Morgen, an dem sich der FC zur Trennung von Volker Finke erklären wird. Auf dem Parkplatz vor dem Geißbockheim diskutieren Rentner heftig die Entlassung.

Der FC Bayern hat Hoffenheim mit einem "Schützenfest" in der Allianz-Arena deklassiert: Nach einer desolaten Leistung der Hoffenheimer stand es am Ende 7:1 für die Bayern. Besonders spektakulär verlief die Partie Köln - Hertha, in der unter anderem Lukas Podolski wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit mit Rot vom Platz musste, was vielfach als übertrieben bewertet wurde. Auch Jajalo erhielt die rote Karte und ein Spieler von Hertha BSC.
Am Ende verteidigte Köln wackelig ein 1:0. Die weiteren Ergebnisse vom 25. Spieltag: Mainz - Nürnberg 2:1, Mönchengladbach - Freiburg 0:0, Wolfsburg - Leverkusen 3:2. Am Abend spielen noch Augsburg und Dortmund, am Sonntag Bremen - Hannover und Schalke - Hamburg. Bereits am Freitagabend hatten sich Stuttgart und Kaiserslautern 0:0 getrennt.

Geissbockheim3_52010

Der 1. FC Köln entzieht der Ultra-Fangruppierung „Wilde Horde 1996" alle Privilegien bei Heimspielen. Ein Stadionverbot erteilt der Club nicht. Damit reagiert der Club auf Meldungen, dass einzelne Mitglieder der "Wilden Horde 1996" einen Fan-Bus mit Anhängern von Borussia Mönchengladbach angegriffen haben sollen.

razzia-wilde-horde-polizei_1532012

[aktualisiert 14:24 Uhr, 18:00] > Die Sonne geht auf über dem Autoschrauber-Quartier an der Vogelsanger Straße. Hinter einer rund vier Meter hohen blauen Stahltür, hohen Mauern, die zusätzlich mit Nato-Stacheldraht gesichert sind, hat die "Wilde Horde 1996", eine Ultra-Fangruppierung des 1 FC Köln, ihren Treffpunkt. Polizeibeamte sichern die Örtlichkeit und Beamte der Kriminalpolizei untersuchen den Treff. Aktualisiert 14:24 Uhr: Drogen, Pyrotechnik, Baseballschläger und Sturmhauben fand die Polizei. Die "Wilde Horde 1996" nimmt für sich die Unschuldsvermutung in Anspruch, obwohl sieben führende Köpfe unter den Tatverdächtigen sind und die Polizei nur gegen einen Fan der Vereinigung "Boyz" derzeit ermittelt. Aktualisiert 18:00 Uhr: FC entzieht der "Wilden Horde 1996" den Status als Fanclub.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum