Sport

München | Franck Ribéry wird den FC Bayern München zum Saisonende verlassen. Der Franzose werde seinen bis zum 30. Juni laufenden Vertrag nicht verlängern, teilte der Verein am Sonntag mit. Auch Arjen Robben verlässt den Verein im Sommer.

Bremen | Am 32. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga haben sich Werder Bremen und Borussia Dortmund mit einem 2:2 unentschieden getrennt. Durch das Unentschieden verkürzte der Tabellenzweite Dortmund den Abstand zum Tabellenführer Bayern München auf vier Punkte. Bremen blieb durch das Remis auf dem neunten Tabellenplatz.

Hamburg | Am 32. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der Hamburger SV im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt 04 mit 0:3 verloren. Durch die Niederlage blieb der HSV auf dem vierten Tabellenplatz, punktgleich hinter dem Tabellendritten 1. FC Union Berlin, der am Sonntag sein Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98 bestreitet. Ingolstadt kletterte durch den Sieg auf den 16. Tabellenplatz und baute den Abstand zum 1. FC Magdeburg auf dem 17. Tabellenplatz auf zwei Punkte aus.

dfb_pokal_feature1252012f

Köln | In Wolfsburg können sie heute ein Jubiläum feiern. Zum fünften Mal in Folge gewannen die Frauen des VFL Wolfsburg im Kölner Rheinenergiestadion den DFB-Pokal. In diesem Jahr schlugen sie den SC Freiburg. Das Ergebnis 1:0 (0:0). Ewa Pajor erzielte mit einem Abstauber in der 55. Minute den Siegtreffer. 18.000 Zuschauerinnen und Zuschauer sahen die Partie.

Mainz | Der ehemalige Nationaltorwart René Adler wird nicht mehr auf den Fußballplatz zurückkehren und seine Karriere mit 34 Jahren zum Saisonende offiziell beenden.

Berlin | Die junge Rennfahrerin Sophia Flörsch meint, "die Formel Eins ist bereit für eine Frau". "Man muss wirklich sagen, dass sich viel in Bezug auf die Frauenrolle ändert, auch in unserem Sport", sagte Flörsch dem Portal "Wunderweib". Nach ihrem schweren Unfall beim Grand Prix in Macao im November 2018, bei dem die 18-Jährige eine Wirbelsäulenfraktur erlitt, ist die Formel-Drei-Fahrerin nun wieder bereit, in den Motorsport einzusteigen.

Nürnberg | Am 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga haben sich der 1. FC Nürnberg und der FC Bayern München mit einem 1:1-Unentschieden getrennt. Das erste Tor der Partie fiel in der 48. Spielminute: Der Nürnberger Sebastian Kerk spielte den Ball auf Eduard Löwen. Dessen Schuss wehrte der Münchner Torhüter Sven Ulreich ab, aber Matheus Pereira schoss die Kugel anschließend flach ins lange Eck.

Sinsheim | Im ersten Sonntagsspiel des 31. Spieltags der Bundesliga hat die TSG Hoffenheim 1:4 gegen den VfL Wolfsburg verloren. Hoffenheim hat damit die Chance verpasst, an die Champions-League-Plätze ranzurücken. Wolfsburg befindet sich durch den Sieg mitten im Rennen um die Teilnahme am internationalen Wettbewerb.

Baku | Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat das Formel-1-Rennen in Aserbaidschan gewonnen. Zweiter in Baku wurde sein Teamkollege Lewis Hamilton. Beim Start hatte der von der Pole gestarteten Bottas seine Führung gegen Hamilton verteidigt.

Berlin | Anlässlich des 25. Todestages von Formel-1-Legende Ayrton Senna hat Sennas enger Vertrauter Josef Leberer den Brasilianer als "herausragenden Sportler" sowie als "einfühlsamen Menschen" gewürdigt. "Ich erlebte ihn in Momenten des Triumphs und der Einsamkeit. Jetzt saß ich neben seinem Sarg und fühlte eine große Leere", schreibt Leberer in einem Gastbeitrag für die "Welt am Sonntag".

Stuttgart | Am 31. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der VfB Stuttgart im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach mit 1:0 gewonnen. Durch den Sieg blieb der VfB zwar auf dem 16. Tabellenplatz, aber baute den Abstand zum 1. FC Nürnberg, der auf dem 17. Tabellenplatz steht und am Sonntagabend sein Heimspiel gegen den FC Bayern München bestreitet, zwischenzeitlich auf sechs Punkte aus. Durch die Niederlage bleibt Borussia Mönchengladbach vorerst auf dem fünften Tabellenplatz mit einem Punkt Vorsprung auf den Tabellensiebten 1899 Hoffenheim, der am Sonntag sein Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg bestreitet.

fc_logo_trikot31122010

Köln | Jetzt ist es amtlich, der 1. FC Köln trennt sich von seinem Trainer Markus Anfang. Der Verein steht in der 2. Bundesliga der Männer an der Tabellenspitze, war aber in den vergangenen vier Spielen sieglos geblieben. Für die verbleibenden drei Spiele der Saison soll André Pawlak als Cheftrainer gemeinsam mit Manfred Schmid fungieren.

Dortmund | Am 31. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Schalke 04 im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund mit 4:2 gewonnen. Durch die Niederlage blieb Dortmund auf dem zweiten Tabellenplatz mit einem Punkt Abstand zum Tabellenführer FC Bayern München, der am Sonntagabend sein Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg bestreitet und den Abstand auf vier Punkte ausbauen kann. Schalke blieb durch die Niederlage auf dem 15. Tabellenplatz, aber konnte den Abstand zum FC Augsburg auf dem 14. Tabellenplatz, der am Freitagabend mit 1:4 gegen Bayer 04 Leverkusen verloren hatte, auf einen Punkt verkürzen.

Baku | Vor dem Großen Preis von Aserbaidschan hat Valtteri Bottas im Qualifying die Pole-Position in Baku geholt.

Hamburg | Am 31. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der FC St. Pauli im Heimspiel gegen Jahn Regensburg mit 4:3 gewonnen. Durch den Sieg kletterte St. Pauli vom achten auf den sechsten Tabellenplatz und verkürzte vorerst den Abstand zum Tabellendritten SC Paderborn 07, der am Sonntag sein Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim 1846 bestreitet, auf drei Punkte. Jahn Regensburg fiel durch die Niederlage vom siebten auf den achten Tabellenplatz zurück.

Interviews zur Europawahl 2019

koepfe_europawahl_2019

Interviews mit den Kandidaten zur Europawahl 2019

Die Redaktion von report-K fragte alle Parteien und Gruppierungen an und bat um die Nennung von Interviewpartnerinnen und -partner von Kandidatinnen und Kandidaten zur Europawahl 2019. Nicht alle Parteien antworteten oder schickten Kandidaten. Die Liste der Parteien, die keine Interviewkandidaten anboten, finden sie am Ende dieser Direktlinks zu den einzelnen Kandidateninterviews.

Martin Schulz, SPD, (kein Kandidat) im Europawahlkampf in Köln

Martin Schirdewan, Die Linke

Damian Boeselager, Volt

Marie-Isabelle Heiß, Volt Europa

Andre Veltens, Partei der Humanisten

Engin Eroglu, Freie Wählern

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Fabienne Sandkühler, Partei der Humanisten

Michael Kauch, FDP

Murat Yilmaz, Die Linke

Eileen O‘Sullivan, Volt

Hans Werner Schoutz, LKR

Prof. Dr. Holger Schiele, LKR

Birgit Beate Dickas, Die Partei
Sabine Kader, Die Partei

Inga Beißwänger, Bündnis Grundeinkommen

Inessa Kober, MLPD

Fritz Ullmann, MLPD

Reinhard Bütikofer, Bündnis 90/Die Grünen

Katarina Barley, SPD

Gerd Kaspar, FDP

Moritz Körner, FDP

Philipp Tentner, SGP

Renate Mäule, ÖDP

Elisabeth Zimmermann-Modler, SGP

Arndt Kohn, SPD

Dietmar Gaisenkersting, SGP

Claudia Walther, SPD

Alexandra Geese, Bündnis 90/ Die Grünen

Nadine Milde, Bündnis 90/Die Grünen

Sandra Lück, Tierschutzpartei

Daniel Freund, Bündnis 90/Die Grünen

Nicola Beer, FDP Spitzenkandidatin

Axel Voss, CDU

Felix Werth, Partei für Gesundheitsforschung

Karin Schäfer, Die Violetten

Marion Schmitz, Die Violetten

Claudia Krüger, Aktion Partei für Tierschutz – Das Original - Tierschutz hier!

Dr. Tobias Lechtenfeld, Volt Europa

Friedrich Jeschke, Volt Europa

Michael Schulz, Die Grauen – Für alle Generationen

Chris Pyak, Neue Liberale

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Georg Lenz, Die Partei

Niels Geucking, Familienpartei

Helmut Geucking, Familienpartei

Diese Parteien und Vereinigungen nahmen das Interviewangebot von report-K nicht wahr: Piratenpartei Deutschland, Graue Panther, DER DRITTE WEG,Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD), DIE RECHTE,Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung, Menschliche Welt (MENSCHLICHE WELT), PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLAND (PARTEI FÜR DIE TIERE), Alternative für Deutschland (AfD), Demokratie in Europa - DiEM25, Ökologische Linke (ÖkoLinX), Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG), Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz), Bündnis C - Christen für Deutschland (Bündnis C), Bayernpartei (BP), Europäische Partei LIEBE (LIEBE), Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN), Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU).

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum