Sport

München | Am 25. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Bayern München im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg mit 6:0 gewonnen. Durch den Sieg ziehen die Bayern aufgrund des besseren Torverhältnisses an Borussia Dortmund vorbei und klettern an die Tabellenspitze. In der 34. Minute erzielte Serge Gnabry den Führungstreffer für die Bayern.

Köln | Am 25. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Köln im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld mit 5:1 gewonnen. Dominick Drexler erzielte in der 14. Minute das Führungstor für Köln. Marco Höger hatte das Leder über die gesamte Bielefelder Abwehr in den Strafraum geflankt, wo Drexler den Ball sicher aus der Luft annehmen konnte und ihn eiskalt über den Bielefelder Torhüter Stefan Ortega ins Netz lupfte.

Maranello | Eine Woche vor dem Saisonstart der Formel 1 in Melbourne sieht sich der deutsche Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel in einer besseren Ausgangsposition als ein Jahr zuvor, das er mit der Vizeweltmeisterschaft abschloss. "Ich bin optimistischer als im Vorjahr, denn das Auto machte einen starken Eindruck" bei den Tests, sagte Vettel dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe.

Bremen | Zum Auftakt des 25. Spieltags in der Fußball-Bundesliga hat Werder Bremen gegen Schalke mit 4:2 gewonnen. Schalke war in der ersten Halbzeit extrem gut gestartet, hatte viele Möglichkeiten und Breel Embolo brachte die Königsblauen in der 26. Minute nach Kopfball-Vorarbeit von Weston McKennie noch völlig verdient in Führung. Doch nur fünf Minuten später kam wie aus dem Nichts der Ausgleich durch Bremens Milot Rashica, was die Gäste verunsicherte.

Köln | Am kommenden Dienstag starten die Kölner Haie in die Viertelfinal-Playoffs gegen den ERC Ingolstadt in der Kölner Lanxess Arena.

Berlin | Zum Auftakt des 25. Spieltags in der 2. Bundesliga hat Union Berlin gegen Ingolstadt mit 2:0 gewonnen und sich damit vorerst auf den zweiten Aufstiegsplatz geschoben.

München | Nach Thomas Müller hat auch Mats Hummels nach seinem überraschenden Aus in der Fußball-Nationalmannschaft mit dem DFB und Bundestrainer Joachim Löw abgerechnet. "Unabhängig von der aus meiner Sicht schwer nachvollziehbaren sportlichen Entscheidung (die ich natürlich respektiere), stößt die Art und Weise bei mir auf Unverständnis", teilte Hummels am Donnerstag über seine Social-Media-Kanäle mit. "Nach meinem Dafürhalten hatte ich zu den handelnden Personen beim DFB immer ein gutes Verhältnis und wir sind stets fair miteinander umgegangen."

Frankfurt | Im Achtelfinale der Europa League haben sich Eintracht Frankfurt und Inter Mailand am Donnerstagabend im Hinspiel mit einem torlosen Unentschieden getrennt. Dabei waren die Gäste aus Italien im ersten Durchgang die bessere Mannschaft. Die Frankfurter wirkten oft planlos und spielten zahlreiche ungenaue Pässe.

München | Thomas Müller hat nach seinem überraschenden Aus in der Fußball-Nationalmannschaft mit dem DFB und Bundestrainer Joachim Löw abgerechnet. Je länger er darüber nachdenke, mache ihn "die Art und Weise, wie das Ganze abgelaufen ist, einfach sauer", sagte Müller in einer Videobotschaft, die er am Mittwochabend über seine Social-Media-Kanäle verbreitete. Er sei von der plötzlichen Entscheidung des Bundestrainers "perplex" gewesen.

Hamburg | Im Montagsspiel der 2. Bundesliga hat der HSV mit 1:0 gegen SpVgg Greuther Fürth gewonnen. Nach zuletzt zwei Spielen ohne Sieg standen die Hamburger vor der Begegnung unter Zugzwang. Personell musste HSV-Trainer Hannes Wolf kurzfristig auf seinen Torhüter Pollersbeck verzichten, der sich beim Aufwärmen verletzte.

Stuttgart | Im ersten Sonntagsspiel des 24. Spieltags der Bundesliga hat der VfB Stuttgart das Kellerduell gegen Hannover 96 mit 5:1 gewonnen. Die Stuttgarter haben damit jetzt auf Relegationsplatz 16 fünf Punkte Vorsprung auf die Niedersachsen. Die Gastgeber legten am Sonntag einen Blitzstart hin - bereits nach vier Minuten traf Mario Gomez zum 1:0. Nach einem Doppelpack von Ozan Kabak in der 16. und 45. Minute gingen die Stuttgarter mit einem komfortablen Drei-Tore-Vorsprung in die Pause.

Dresden | Am 24. Spieltag der 2. Bundesliga hat die SG Dynamo Dresden ihren Abwärtstrend gestoppt und beim Debüt des neuen Cheftrainers Cristian Fiél nach einem zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand noch 2:2 gegen den VfL Bochum gespielt. Die Sachsen befinden sich damit aber weiterhin im Abstiegskampf, während die Bochumer im Tabellenmittelfeld verbleiben. Für den VfL selbst endete eine Serie von vier Niederlagen in Folge. Köln gewinnt in Ingolstadt.

Berlin | DFB-Präsident Reinhard Grindel spricht sich für einen höheren Anteil von Frauen in wichtigen Ämtern des Fußballs aus. "Nicht nur im Fußball, sondern auch in vielen anderen gesellschaftlichen Bereichen und Organisationen stehen wir derzeit vor der Herausforderung, dass sich die Vielfalt der Gesellschaft nur bedingt in den Leitungsgremien widerspiegelt", sagte Grindel der "Welt am Sonntag". Der Verband verweist auf ein Leadership-Programm, welches 2016 initiiert wurde, um den Anteil von Frauen in Führungspositionen deutlich zu erhöhen, wenn auch vorerst im Ehrenamt.

Mönchengladbach | Am 24. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Bayern München im Auswärtsspiel gegen Borussia Mönchengladbach mit 5:1 gewonnen. Durch den Sieg bleiben die Bayern zwar auf dem zweiten Tabellenplatz, sind aber nun punktgleich mit dem BVB, der nur aufgrund des besseren Torverhältnisses Spitzenreiter bleibt. Schon in der 2. Minute erzielte Javi Martínez das Führungstor für die Bayern.

bahn_graffiti_27082016e

Berlin | Die Gewalt durch Fußball-Hooligans in Zügen und Bahnhöfen hat abgenommen. Bei Fußball-Fanreisen zu den Bundesliga-Spielen in der letzten Hinrunde gab es 142 Anzeigen wegen Körperverletzung, berichtet die "Bild am Sonntag". Im Vorjahr waren es noch mehr als 250. Insgesamt waren in der ersten Hälfte der Bundesliga-Saison in diesem Jahr 1,8 Millionen Fußballfans mit Zügen der Deutschen Bahn unterwegs.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum