Sport Eishockey

haie2102120

5:2 – Haie schießen auch Hannover ab

Köln | Die Haie bleiben weiter „unschlagbar“. Das 5:2 (4:0,1:2,0:0) gegen die Hannover Scorpions war der siebte Sieg im siebten Spiel. Der KEC ist damit Tabellenführer mit einem Punkt Vorsprung vor Mannheim.

Schon im ersten Drittel machten die Haie am Dienstagabend alles klar. Die Mannschaft von Uwe Krupp spielte schnell und aggressiv. Das überforderte Team aus Hannover konnte einem fast leidtun. In der 3. Minute war es dann Andreas Holmqvist, der mit einem flachen Schuss in Überzahl den Torreigen eröffnete. Zwei Treffer vom bärenstarken Chris Minard (8./12.), das zweite nach Traum-Vorlage von Nathan Robinson, machten früh alles klar. Das 4:0 von Philip Gogulla (14.) durch einen Schlenz-Schuss in den linken Winkel war schon die erste Zugabe für die 12.865 begeisterten Haie-Fans.

Trainer Uwe Krupp lobte nachher den Traumstart seines Teams: "Mit dem ersten Drittel war ich sehr sehr zufrieden. Hannover hatte sich gut auf unser System eingestellt, aber mein Team hat einfach noch konzentrierter und noch schneller gespielt."

Im zweiten Drittel ging es dann zunächst auch so weiter. Felix Schütz (22.) zog von links Richtung Tor und setzte Hannovers Maximilian Englbrecht den Puck ganz frech in die kurze Ecke. „Oh, wie ist das schöööön“, sangen die KEC-Anhänger glückselig. Aber dann meldeten sich die Scorpions mit zwei Überzahltoren durch Sascha Goc (28.) und Andreas Morczinietz (30.) zurück. Mit 5:2 ging es in die zweite Pause.

Im letzten Drittel sorgten dann vor allem Haie-Maskottchen „Sharky“ und die KEC-Fans für die Highlights. In der 90-sekündigen Mini-Pause im letzten Drittel zeigte der Plüsch-Hai wie gut er die Hüften schwingen kann und die Fans quittierten es mit Johlen und Applaus. Danach wechselten sich Nord- und Südkurve mit immer neuen Kollektiv-Tänzen zu einem Haie-Gesang ab – ein tolles Bild. An einem tollen Haie-Abend.

Uwe Krupp: "Das Spiel heute war viel härter als es nach der frühen Führung aussah. Hannover war sehr unangenehm. Umso schöner, dass das Ergenbnis am Ende so klar ausgefallen ist."

Kolumne Kai Puck --- --- ----

Hallo Haie-Fans,

ich bin es wieder Kai Puck, der Puck vom Haie-Spiel. Da war heute wieder was los.

Na klar, war ja auch Hannover da. Das ist ja immer ein Eishockey-Fest…NICHT! Mann, Mann, Mann Hannover ist doch echt eine Mannschaft, die man ohne Probleme aus der Liga streichen könnte. Die Ausstrahlung des Klubs und der Mannschaft ist doch gleich null, oder?

Naja, zumindest haben ihnen die Haie heute richtig eingeschenkt. 5:0 nach 22. Minuten. Da gerieten sogar die Fans richtig ins Schwärmen. Und was passierte dann? Richtig: Die Haie legten ein bisschen die Beine hoch und schon schoßen die mausetoten Hannoveraner zwei Tore. So is et halt…

Am Ende hat es ja dann doch gereicht. 5:2 gewonnen. Weiter Tabellenführer. In dieser Form sind die Haie echt ein Kandidat für den Titel. Wenn Sie nicht irgendwann zufrieden werden und die Beine hochlegen.

Vielleicht sollte der KEC jetzt Matthias Sammer als Mecker-Manager einfliegen lassen, damit keiner sich zurücklehnt :-)

In diesem Sinne gehe ich jetzt mal die Beine hochlegen.

Macht’s gut, sagt
Euer Kai Puck

Zurück zur Rubrik Eishockey

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Eishockey

Köln | Am kommenden Dienstag starten die Kölner Haie in die Viertelfinal-Playoffs gegen den ERC Ingolstadt in der Kölner Lanxess Arena.

Köln | Die Kölner Haie haben drei Personalentscheidungen getroffen. Der Verein verpflichtet Colin Ugbekile, der Vertrag von Dominik Tiffels ist verlängert und Simon Gnyp erhält einen Profi-Vertrag.

puck_19112013

Köln | Nach der Kritik an der sportlichen Leistung, vor allem nach dem DEL Winter Game im Kölner Rheinenergiestadion, ziehen die Kölner Haie die Konsequenzen und stellen ihren Trainer Peter Draisaitl frei. Bis zum Ende der Saison wird Dan Lacroix die Profiabteilung trainieren. Der Vertrag mit Sportdirektor Mark Mahon ist verlängert worden. Der Rauswurf Draisaitls wird damit begründet, dass man das Team vor der Hauptrunde sportlich weiterentwickeln wolle.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >