Sport Eishockey

koelnerhaie_07_09_17

Kölner Haie starten morgen in Saison 2017/18

Köln | 15.000 Zuschauer erwarten die Kölner Haie am morgigen Freitag in der Lanxess Arena, so Haie-Sprecher Rasch, zum Auftakt in die neue DEL-Saison. Die Kölner Haie treten am ersten Spieltag gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven an. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr. Cheftrainer Cory Clouston will in dieser Saison mehr Spiele gewinnen.

Die Jungs sind gut trainiert und vor allem fokussiert, macht Cheftrainer Clouston zum Auftakt der Saison deutlich. Ziel der neuen Saison ist es oben mitzuspielen und in die Play-Offs mit einem Heimvorteil zu gehen, betont Sportdirektor Mark Mahon. Wichtig ist dabei vor allem die Balance zwischen offensive und defensive, so Mahon weiter.

Zahlen, Fakten und News

Im Schnitt besuchten rund 12.600 Zuschauer die KEC-Spiele 2016/17, so Müller. Insgesamt kam der KEC also so auf rund 370.000 Zuschauer in der vergangenen Saison.

250.000 Euro habe der Club im Sommer für Inspektionsmaßnahmen ausgegeben. Neu ist der Haie-Store im Obergeschoss des Trainingszentrums, der Anfang Oktober seine Türen öffnete. Die 100 Quadratmeter beinhalten Shop und Bar.

Die Kölner Haie haben sowohl regional als auch deutschlandweit eine enorme Reichweite. So kommen sie auf den eigenen Sozialen Netzwerken, also Facebook, Instagram, Youtube und Twitter, insgesamt auf rund 300.000 Follower.

Neue Regeln im DEL

Die Schiedrichter erhalten zur neuen DHL-Saison mehr Spielraum in ihren Entscheidungen. So können sie in Zukunft für „Hoher Stock mit Verletzungsfolgen“ erstmal 2+2 Strafminuten vergeben anstatt fünf Strafminuten plus die Spieldauer-/Matchstrafe. Die neue Regel mache Sinn, sagt auch Verteidiger Christian Erhoff und hofft, dass dies auch gut umgesetzt werde.

Auch beim Erzielen von Toren gibt es eine Änderung. Schnittschuhtore sind wieder klar unzulässig, wenn eine erkennbare Kickbewegung des angreifenden Spielers als Mittel vorliegt, um ein Tor zu erzielen. Dies wird wieder nach IIHF Regel 96 geahndet: „The goal shall be allowed provided there was no distinct kicking action“, also: „Das Tor gilt, vorausgesetzt, es gab keine Kickbewegung.“

Für Tore im Torraum kündigt die DEL für die neue Saison an, dass ein Tor im Torraum erzielt werden kann, allerdings ohne behindernden Kontakt mit dem Torhüter. Ist dies jedoch der Fall, wird das Tor aberkannt und der Spieler erhält zwei Strafminuten.

Report-K berichtet von allen Heimspielen

Morgen, 8. September, um 19:30 Uhr startet der KEC gegen die Fischtown Pinguins in der Lanxess Arena. Bislang sind rund 15.000 Karten verkauft worden. Stimmung garantiert. Report-K berichtet von allen Heimspielen der Kölner Haie mit vielen Fotos und aktuellen Ergebnissen und Fakten.

Zurück zur Rubrik Eishockey

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Eishockey

draisaitl_20_11_17

Köln | Nach dem Aus für den Haie-Trainer Cary Clouston steht nun der Nachfolger fest: Peter Draisaitl übernimmt das Amt ab Dienstag. Das teilt der Verein am heutigen Nachmittag mit. Der 51-Jährige war zuletzt bis September 2016 Headcoach beim HC Dynamo Pardubice in der tschechischen Extraliga.

cory_clouston_15092016

Köln | Der KEC teilt mit: „Nach langen Gesprächen in der vergangenen Nacht und einer umfassenden Analyse der sportlichen Situation, sind wir zu dem Entschluss gekommen, handeln zu müssen, um der Mannschaft einen neuen Impuls zu geben. Wir haben bis zuletzt daran geglaubt, dass Cory Clouston die Kölner Haie wieder in die Erfolgsspur zurückführen kann. Das ging auch aus den vielen Gesprächen mit den Spielern während der Länderspielpause hervor. Doch eine positive Entwicklung hat sich leider nicht eingestellt. Die Mannschaft befindet sich aktuell in einem Tief und muss die Balance und Konstanz schnellstmöglich wiederfinden", erklärt Haie-Sportdirektor Mark Mahon.

haie_24102017

Köln | Es war ein spannendes Dienstagsspiel in der Lanxess Arena, aber die Haie konnten gegen das Team ihres eheamligen Trainers Krupp nicht punkten. Die Haie verloren mit 2:4.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS