Sport Feldhockey - Rot Weiss Köln

Hockey-Final Four: Rot-Weiss Köln im Finale gegen Mannheimer HC

Mannheim | Die Kölner Hockeymänner von RW Köln konnten sich im zweiten Herren-Halbfinale der D&S Final Four in Mannheim gegen den Harvestehuder THC mit 4:3 (3:1) durchsetzen. Am heutigen Sonntag trifft das Kölner Team auf den Mannheimer HC im Finale. Los geht es um 14 Uhr in Mannheim.

Kölns Trainer André Henning erklärte nach dem Halbfinalsieg: „Für uns ist so eine schnelle 3:0-Führung leider extrem kontraproduktiv, weil sich dann schnell in die Köpfe schleicht, dass man das auch mit einem Gang weniger gewinnen kann. Der HTHC ist dann hohes Risiko gegangen, hat gut Druck gemacht, und nachdem wir nach der Pause zwei, drei Großchancen auf das 4:1 ausgelassen haben, war da auch ein bisschen Genervtheit über unsere eigene Fahrlässigkeit. Da haben wir den Matchplan verlassen, viel allein gespielt und zu passiv verteidigt. Das 3:3 brauchten wir wohl, um uns selbst wieder reinzuarbeiten. Plötzlich wurde viel besser im Eins-gegen-Eins über den gesamten Platz agiert und wir haben uns die Dominanz zurückgeholt. Vielleicht war das genau richtig und gut für den Fokus morgen im Finale – auf jeden Fall besser, als wenn wir jetzt easy 4:1 gewonnen hätten.“

Zurück zur Rubrik Feldhockey - Rot Weiss Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Feldhockey - Rot Weiss Köln

Erfolgreicher Hockeysonntag in Köln

Köln | Die Damen- und Herrenmannschaften des Kölner Hockey-Vereins Rot-Weiss Köln haben am vergangenen Wochenende ihre Bundesligaspiele gewinnen können. Die Damen schlugen den Harvestehuder THC mit 3:1, die Herren mit 1:0.

Köln | Die Hockeyherren des Hockey-Bundesligisten Rot-Weiss Köln haben am vergangenen Samstag ihr Nachholspiel gegen Uhlenhorst Mülheim klar mit 1:3 verloren. Die Entscheidung fiel bereits in der ersten Spielhälfte.

Köln | Die Teilnehmer an der 57. Endrunde um die Deutschen Hallenhockey-Meisterschaften der Damen und Herren stehen fest. Finden die KLAFS Final Four am 3. und 4. Februar in Stuttgart komplett ohne Teams aus der Süd- und der Ost-Staffel statt. Dennoch dürfen sich die Zuschauer in der SCHARRena auf hochspannende Begegnungen zwischen den Nord- und West-Teams freuen, denn die Qualität und die Dramatik, die das Playoff-Viertelfinale bereits geboten hat, lassen auf hochklassige Final Four hoffen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS