Sport Feldhockey - Rot Weiss Köln

Hockeyliga 2017/18: Damen von Rot-Weiss gewinnen gegen Harvestehuder THC

Köln | Die Damen vom Harvestehuder THC haben am fünften Spieltag der Feldhockey-Bundesliga ihre erste Niederlage hinnehmen müssen. Mit 0:1 (0:0) unterlag die Mannschaft von Trainer Tomasz Laskowski am Sonntag vor rund 120 Zuschauern Rot-Weiss Köln. Dennoch war Laskowski voll des Lobes für sein Team: „Das war unser bislang bestes Spiel in dieser Saison. Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Uns hat nur das Quäntchen Glück gefehlt.”

Allein das Toreschießen hatte der HTHC an diesem Sonntagnachmittag nicht erfunden. Gegen Köln wollte den Hamburgerinnen, die zuvor in vier Partien insgesamt gerade einmal fünf Treffer erzielt haben, nicht einmal ein Tor gelingen. Und das, obwohl man in der Schlussphase zweimal zwei Spielerinnen mehr auf dem Feld hatte als die Gäste. So hatte Laskowski angesichts des Rückstandes Torhüterin Rosa Krüger rund fünf Minuten vor dem Ende herausgenommen, während auf Seiten von Rot-Weiss Köln Emma Boermans und dann Julia Busch jeweils die Grüne Karte sahen. Entscheidungen, die Gäste-Coach Markus Lonnes später als “unfassbar” bezeichnete.

Dabei hätte Köln durchaus als klarer Sieger die Heimreise antreten können, doch bis zur Pause blieben einige gute Chancen ungenutzt. Laskowski gab zu, dass Köln da versäumt habe, “den Sack zuzumachen”. Andererseits vergaben Franzisca Hauke und Ellen Rickert bei 1:1-Situationen gegen RWK-Torhüterin Julia Ciupka den Führungstreffer für die Gastgeberinnen.

Kurz nach Beginn des Schlussviertels sollte dann der entscheidende Treffer der Partie fallen. Hannah Gablac lief allein auf Rosa Krüger zu, scheiterte aber an der HTHC-Torfrau. Bei dem Versuch, den Ball aus dem Schusskreis zu befördern, erkannten die Schiedsrichter allerdings eine Regelwidrigkeit und gaben Siebenmeter für Köln, den Nicole Pahl sicher verwandelte.

In der Folge verhinderte Krüger mehrfach das 0:2, unter anderem gegen Liv Arndt. Am Ende jedoch sollte den Rot-Weissen der eine Treffer reichen, um die drei Punkte mitzunehmen. “Der Sieg war verdient”, stellte Lonnes abschließend fest.

Tor:

--------------------

  • 0:1 Nicole Pahl (7m, 47.)

Strafecken:

  • HTHC 1 (kein Tor) / RWK ---

Grüne Karte:

  • Anabel Herzsprung / Emma Boermans, Julia Busch

Zuschauer:

  • 120

Schiedsrichter:

  • O. Ingwersen / M. Scheerer

Zurück zur Rubrik Feldhockey - Rot Weiss Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Feldhockey - Rot Weiss Köln

Erfolgreicher Hockeysonntag in Köln

Köln | Die Damen- und Herrenmannschaften des Kölner Hockey-Vereins Rot-Weiss Köln haben am vergangenen Wochenende ihre Bundesligaspiele gewinnen können. Die Damen schlugen den Harvestehuder THC mit 3:1, die Herren mit 1:0.

Köln | Die Hockeyherren des Hockey-Bundesligisten Rot-Weiss Köln haben am vergangenen Samstag ihr Nachholspiel gegen Uhlenhorst Mülheim klar mit 1:3 verloren. Die Entscheidung fiel bereits in der ersten Spielhälfte.

Köln | Die Teilnehmer an der 57. Endrunde um die Deutschen Hallenhockey-Meisterschaften der Damen und Herren stehen fest. Finden die KLAFS Final Four am 3. und 4. Februar in Stuttgart komplett ohne Teams aus der Süd- und der Ost-Staffel statt. Dennoch dürfen sich die Zuschauer in der SCHARRena auf hochspannende Begegnungen zwischen den Nord- und West-Teams freuen, denn die Qualität und die Dramatik, die das Playoff-Viertelfinale bereits geboten hat, lassen auf hochklassige Final Four hoffen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS