Sport Feldhockey - Rot Weiss Köln

Hockeyliga 2017/18: Damen von Rot-Weiss verlieren gegen Aufsteiger Club Raffelberg

Köln | Es ist die erste Überraschung in der Gruppe West der Damen: Aufsteiger Club Raffelberg gelang bei Rot-Weiss Köln ein 8:5-Erfolg (4:3) am Samstag vor rund 80 Zuschauern. Dabei gingen allein drei Treffer auf das Konto von Darja Möllenberg. RWK-Trainer Markus Lonnes meinte nach dem Spiel: „Ob das eine Überraschung ist, weiß ich nicht. Überraschend aber ist die Art und Weise, wie wir gespielt haben.”

Dass der vermeintliche Außenseiter in der Halle nach wenigen Minuten führte, lag auch am schwachen Auftreten der Kölnerinnen. Zwar verkürzte Hannah Gablac in der zwölften Minute zum 1:2, doch kurz darauf antwortete Raffelberg mit dem 3:1. Und dieser Ablauf sollte sich erst einmal fortsetzen. Kaum hatte Köln den Anschlusstreffer erzielt, hatten die Gäste die richtige Antwort parat und konnte den Abstand wieder auf wieder zwei Tore erhöhen.

Als Raffelberg zwischen der 35. und 41. Minute auf 7:3 davonzog, wurde es zunehmend wahrscheinlicher, dass das Team von Trainerin Susanne Wollschläger die drei Punkte mitnehme würde.

„Wir haben extrem schlecht verteidigt und extrem schlecht angegriffen”, räumte Lonnes später ein. Raffelbergs Co-Trainerin Franca Wolf meinte dagegen: „Wir waren aufgrund von Verletzungen und Erkrankungen ersatzgeschwächt und sind eigentlich mit dem Hintergedanken nach Köln gefahren, bloß keine Klatsche zu bekommen.”

Tore

  • 0:1 Darja Möllenberg (KE, 3.)
  • 0:2 Judith Bock (6.)
  • 1:2 Pia Grambusch (KE, 12.)
  • 1:3 Laura Helmrich KE, 15.)
  • 2:3 Katharina Hüls (7m, 25.)
  • 2:4 Pia Maertens (27.)
  • 3:4 Hannah Gablac (KE, 30.)

---------------------

  • 3:5 Darja Möllenberg (35.)
  • 3:6 Judith Bock (39.)
  • 3:7 Darja Möllenberg (KE, 41.)
  • 4:7 Hannah Gablac (46.)
  • 4:8 Hannah May (48.)
  • 5:8 Julia Busch (49.)

Ecken

  • RWK 7 (2 Tore) / CR 4 (1 Tor)

Zuschauer

  • 80

Schiedsrichter

  • S. Ehrenberg / D. Lindemann

Zurück zur Rubrik Feldhockey - Rot Weiss Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Feldhockey - Rot Weiss Köln

Köln | Die Herren von Meister Rot-Weiss Köln haben sich auch im vierten Saisonspiel in der Staffel West der Hallenhockey-Bundesliga schadlos gehalten und den Crefelder HTC mit 8:5 (3:2) besiegt. „Unter den gegebenen Umständen, wo bei uns noch vier, fünf Jungs fehlen, sind wir schon sehr weit und haben eine gute Form, auch wenn es natürlich im Spiel noch Höhen und Tiefen gibt.“

Köln | Relativ souverän haben die Herren von Rot-Weiss Köln das Auswärtsspiel beim Erzrivalen Uhlenhorst Mülheim am Samstag gewonnen und damit den ersten Auswärtssieg der Domstädter beim Ruhr-Club seit fünf Jahren gefeiert. Köln verteidigte vor allem das gesamte Spiel über sehr effektiv und so erlebten die Fans zwischen der 1:0-Führung von Stralkowski und dem zwischenzeitlichen 2:5 durch Matania fast 50 torlose Minuten der Hausherren – ungewöhnlich für die starke Offensivabteilung der UHTCer.

Köln | Uhlenhorst Mülheims Damen setzten sich am Samstag in einer engen Partie knapp mit 3:2 gegen Rot-Weiss Köln durch. Durch den Sieg bleibt Mülheim im Rennen auf einem Viertelfinalplatz, während Köln nun schon sechs Punkte Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz aufweist.

Report-K Karneval-Livestream

livestream_kasten_03012017

Jeden Tag von Montag bis Freitag von 18:30-19 Uhr eine halbe Stunde Kölner Karneval auf report-K. Nachrichten aus dem jecken Geschehen und Interviews mit Kölner und Karnevalsgesellschaften aus der Region. 

Am Dienstag 16.1. zu Gast am jecken roten report-K Fass:
Amazonencorps Frechen
Treuer Husar blau-gelb
KG Knobelbröder

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN