Sport Feldhockey - Rot Weiss Köln

Hockeyliga 2017/18: Herren von Rot-Weiss Köln gewinnen gegen Crefelder HTC

Köln | Die Herren von Meister Rot-Weiss Köln haben sich auch im vierten Saisonspiel in der Staffel West der Hallenhockey-Bundesliga schadlos gehalten und den Crefelder HTC mit 8:5 (3:2) besiegt. „Unter den gegebenen Umständen, wo bei uns noch vier, fünf Jungs fehlen, sind wir schon sehr weit und haben eine gute Form, auch wenn es natürlich im Spiel noch Höhen und Tiefen gibt.“

Den Kölnern war in den ersten zehn Minuten noch anzumerken, dass sie am Vortag noch ein intensives Spitzenspiel in Mülheim absolviert hatten. Zudem mussten sich die Gastgeber zunächst mit der Manndeckung der Krefelder „anfreunden“. Doch spätestens nach einer Viertelstunde war das geschehen, Köln spielte gut und schnell und erarbeitete sich einige Chancen, die man insgesamt auch besser nutzte als der CHTC, der zwar ordentlich mitspielte, jedoch mit seinem Konterspiel zwar gefährlich, doch nicht so effektiv war wie die Rot-Weissen.

Wie schon zum Ende der ersten Hälfte so bestimmte Köln auch den Beginn der zweiten beinahe nach Belieben, hatte nun seine beste Phase. Krefeld verkürzte zwar noch einmal auf 3:4, schaffte es dann aber nicht mehr, dranzubleiben, sodass Köln auf 7:3 und 8:4 wegziehen konnte. Danach verfiel der Gastgeber in eine Art Verwaltungsmodus, was Krefeld noch einmal ins Spiel brachte. Doch die Seidenstädter wussten auch hier nicht wirklich viel Zählbares zu generieren, sodass Köln den Sieg letztlich souverän ins Ziel brachte.

„Ich bin trotz allem nicht unzufrieden, auch wenn wir insgesamt zu viele Chancen brauchen, um Tore zu erzielen“, sagte Krefelds Trainer Matthias Mahn. „Wir müssen da schnell draus lernen, denn Mülheim im nächsten Spiel hat ähnliche Qualitäten wir Köln.“

Tore

  • 0:1 Julius Breucker (6.)
  • 1:1 Marco Miltkau (KE, 9.)
  • 2:1 Marco Miltkau (20.)
  • 2:2 Janick Eschler (26.)
  • 3:2 Moritz Trompertz (26.)

---------------------

  • 4:2 Florian Scholten (33.)
  • 4:3 Jakob Schmidt (35.)
  • 5:3 Kai Aichinger (36.)
  • 6:3 Mats Grambusch (KE, 38.)
  • 7:3 Moritz Trompertz (40.)
  • 7:4 Felix Wild (49.)
  • 8:4 Joshua Delarber (51.)
  • 8:5 Felix Klein (7m, 56.)

Strafecken

  • RWK 3 (2 Tore) / CHTC 2 (kein Tor)

Zuschauer

  • 200

Schiedsrichter

  • B. Göntgen / A. Knechten

Zurück zur Rubrik Feldhockey - Rot Weiss Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Feldhockey - Rot Weiss Köln

Köln | Die Herren von Rot-Weiss Köln besiegten den Nürnberger HTC mit 3:1 (2:0). Die Damen schafften gegen den Münchner SC ein 1:1.

Köln | Die Hockeyherren von Rot-Weiss Köln haben den Club an der Alster mit 5:3 geschlagen. Die Damen von Rot-Weiss Köln gewannen gegen den TSV Mannheim mit 1:3.

27072018_JohannesGrosse

Rot-Weiss Köln verstärkt sich weiter

Köln | Der Kölner Hockeybundesligist Rot-Weiss Köln hat für die neue Saison einen weiteren Leistungsträger verpflichtet. Mit Johannes Große wechselt ein weiterer Jung-Nationalspieler an den Rhein.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >