Sport Feldhockey - Rot Weiss Köln

Hockeyliga 2017/18: Herren von Rot-Weiss Köln gewinnen gegen Münchner SC

Köln | Die Herren von Rot-Weiss Köln haben am Samstag mit einem 3:0-Auswärtssieg in München die Tabellenführung in der hockeyliga ausgebaut. Mit einem Spiel weniger absolviert als die Verfolger hat der Vizemeister nun schon vier Zähler Vorsprung auf die Konkurrenz, da die direkten Verfolger HTHC und Mannheim ihre Auswärtsspiele verloren. München beeindruckte – wie beim Sieg am Vor-Wochenende gegen Alster Hamburg – mit einer starken Spielleistung, konnte aber den erneut stark aufgelegten Victor Aly im Kölner Tor nicht überwinden.

Kölns Cheftrainer André Henning: „Man muss Victor da sicherlich herausheben, der zurzeit wegen der Examensvorbereitung kaum trainieren kann, aber regelmäßig ganz starke Leistungen abliefert. Insgesamt machen das die Jungs aber sehr gut. Nur acht Gegentore in acht Spielen muss man erstmal schaffen. Jetzt wollen wir am kommenden Wochenende auch vorzeitig die Herbstmeisterschaft sichern.“

Lob für die Domstädter gab es auch vom gegnerischen Trainer Patrick Fritsche: „Köln spielt das hier schon sehr professionell runter. Wir haben richtig gut angefangen und auch gute Chancen gehabt, machen aber leider nicht wie gegen Alster das frühe Tor. Köln zieht dann im zweiten Viertel das Tempo an und geht schließlich auch verdient in Führung. Das 0:2 direkt nach der Pause war dann schon hart für uns. Ich kann meiner Mannschaft aber nur ein Kompliment machen: Wir haben uns gegen die beste Vereinsmannschaft Europas viele Chancen rausgespielt.“

Köln kam – sicher auch durch eine 90-minütige Verspätung in der Anreise nach München etwas beeinflusst – im ersten Viertel nicht gut ins Spiel. München war präsenter, wacher und hatte früh eine gute Eckenchance, die knapp neben das Gästetor ging. Es war dann Christopher Rühr, der an allen Toren beteiligt war, der per Eckenschuss das 0:1 in der 25. Minute besorgte, nachdem Köln im zweiten Viertel mehr vom Spiel hatte und Tempo machte.

Der MSC nahm sich in der Halbzeit viel vor, doch die Euphorie durch die gute Leistung in der ersten Hälfte bekam sofort einen Dämpfer, als sich Mats Grambusch und Rühr mit einem doppelten Doppelpass durch den Münchner Kreis spielten und Letzterer ins leere Tor vollendete. Das nahm dem MSC zumindest kurzzeitig den Wind aus den Segeln. Die Fritsche-Schützlinge gaben sich aber nie auf, sondern spielten weiter mit nach vorne. Köln hatte allerdings nun mehr Chancen, auch per Ecke, wobei Rühr einmal die Querlatte traf.

Entschieden war das Match endgültig, als wiederum Rühr zehn Minuten vor Ende links an den Kreis zog und per Rückhand flankte. Florian Scholten stach die Kugel sehenswert zum 0:3 in den oberen Torwinkel, was auch der Endstand war.

Tore

-
---

  • 0:1 Christopher Rühr (KE, 25.)
  • 0:2 Christopher Rühr (34.)
  • 0:3 Florian Scholten (50.)

Strafecken

  • MSC 3 (kein Tor) / RWK 6 (1 Tor)

Zuschauer

  • 300

Schiedsrichter

  • S. Leiber / A. Sehrt

Zurück zur Rubrik Feldhockey - Rot Weiss Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Feldhockey - Rot Weiss Köln

Erfolgreicher Hockeysonntag in Köln

Köln | Die Damen- und Herrenmannschaften des Kölner Hockey-Vereins Rot-Weiss Köln haben am vergangenen Wochenende ihre Bundesligaspiele gewinnen können. Die Damen schlugen den Harvestehuder THC mit 3:1, die Herren mit 1:0.

Köln | Die Hockeyherren des Hockey-Bundesligisten Rot-Weiss Köln haben am vergangenen Samstag ihr Nachholspiel gegen Uhlenhorst Mülheim klar mit 1:3 verloren. Die Entscheidung fiel bereits in der ersten Spielhälfte.

Köln | Die Teilnehmer an der 57. Endrunde um die Deutschen Hallenhockey-Meisterschaften der Damen und Herren stehen fest. Finden die KLAFS Final Four am 3. und 4. Februar in Stuttgart komplett ohne Teams aus der Süd- und der Ost-Staffel statt. Dennoch dürfen sich die Zuschauer in der SCHARRena auf hochspannende Begegnungen zwischen den Nord- und West-Teams freuen, denn die Qualität und die Dramatik, die das Playoff-Viertelfinale bereits geboten hat, lassen auf hochklassige Final Four hoffen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS