Formel 1

Spielberg | Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat den Großen Preis von Österreich gewonnen. Auf den weiteren Plätzen folgten Sebastian Vettel (Ferrari), Daniel Ricciardo (Red Bull), Lewis Hamilton (Mercedes), Kimi Räikkönen (Ferrari), Romain Grosjean (Haas F1), Sergio Perez (Force India) und Esteban Ocon (Force India). Felipe Massa (Williams) holte auf Rang neun zwei Punkte für die WM-Wertung, Lance Stroll (Williams) auf dem zehnten Platz einen Punkt.

Baku | Daniel Ricciardo hat im Red Bull den Großen Preis von Aserbaidschan gewonnen. Der Sieg wurde möglich, nachdem Vettel und Hamilton sich durch Rangeleien gegenseitig nach hinten geworfen hatten. Auch der neue Williams-Pilot Lance Stroll bekam durch den Vorfall die Chance, erstmals auf Platz zwei zu fahren - er wurde aber noch auf der Zielgeraden von Valtteri Bottas im Mercedes überholt.

Montreal | Lewis Hamilton hat im Mercedes das Formel-1-Rennen in Montreal gewonnen. Auf den weiteren Plätzen folgten Valtteri Bottas (Mercedes), Daniel Ricciardo (Red Bull), Sebastian Vettel (Ferrari), Sergio Perez (Force India), Esteban Ocon (Force India), Kimi Räikkönen (Ferrari) und Nico Hülkenberg (Renault). Gleich in der ersten Runde musste das Safety Car das erste Mal rausfahren, nachdem Sainz mit seinem Toro Rosso in der Streckenbegrenzung feststeckte und Massa ist mit seinem Williams liegen blieb.

Monaco | Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf den weiteren Plätzen folgten Valtteri Bottas, Max Verstappen, Carlos Sainz und Lewis Hamilton.

Monaco | Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die Formel 1 wird geführt wie eine Filiale von Starbucks. Es ist immer jemand da, der noch mal Milch in den Kaffee kippt. Bei jeder Angelegenheit ist immer jemand ansprechbar, obwohl die Abläufe schon immer so funktioniert haben", sagte der 86-Jährige Brite der "Welt am Sonntag.

Monaco | Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Monaco für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert.

Sotschi | Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat das Formel-1-Rennen in Russland am Sonntag gewonnen. Es war der erste Sieg des Finnen bei einem Grand Prix. Sebastian Vettel im Ferrari wurde Zweiter, Kimi Räikkönen kam im Ferrari auf Rang drei.

Sotschi | Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Russland für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert.

Manama | Sebastian hat im Ferrari den großen Preis von Bahrain gewonnen und damit seinen zweiten Saisonsieg geholt. Auf den weiteren Plätzen folgten Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes) und Kimi Räikkönen (Ferrari). Bottas, Vettel und Hamilton blieben von Anfang an eng zusammen und absolvierten die ersten Runden des 308 Kilometer langen Wüstenkurses fast im Gleichschritt.

Sachir | Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Bahrain für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert.

Shanghai | Lewis Hamilton hat den Saison-Auftakt der Formel 1 gewonnen. Der Mercedes-Pilot verwies Vettel (Ferrari) und Verstappen (Red Bull) auf die Plätze. Dahinter folgten Ricciardo (Red Bull), Räikkönen (Ferrari), Bottas (Mercedes), Sainz jr. (Toro Rosso), Magnussen (Haas), Perez und Ocon (beide Force India).

Melbourne | Sebastian Vettel hat den Saison-Auftakt der Formel 1 gewonnen. Der Ferrari-Pilot verwies Hamilton und Bottas (beide Mercedes) auf die Plätze. Dahinter folgten Vettels Team-Kollege Räikkönen, Verstappen (Red Bull), Massa (Williams), Perez (Force India), Sainz jr. (Toro Rosso), Kvyat (Toro Rosso) und Ocon (Force India).

Melbourne | Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Australien für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert. Zweiter wurde Sebastian Vettel (Ferrari). Auf den Plätzen drei bis acht folgen Valtteri Bottas (Mercedes), Kimi Räikkönen (Ferrari), Max Verstappen (Red Bull), Romain Grosjean (Haas), Felipe Massa (Williams) und Carlos Sainz jr. (Toro Rosso).

Berlin | Von der richtigen Strategie des neuen Eigentümers Liberty Media für die Formel 1 ist Niki Lauda, Aufsichtsratschef des Formel-1-Rennstalls Mercedes, überzeugt. "Unbestritten ist, dass es für die Zuschauer unattraktiv ist, wenn wir nur zwei Stunden im Kreis fahren. Hier setzt Liberty Media an. Sie wollen zu Recht aus der Formel 1 ein Event machen", sagte Niki Lauda dem "Handelsblatt". Für die neue Saison ist Mercedes-Mann optimistisch.

London | Der britische Formel-1-Pilot und dreifache Weltmeister Lewis Hamilton hat mit den Jahren gelernt, aus Niederlagen die richtigen Schlüsse zu ziehen. Er wisse heute, wenn er "keinen guten Job" gemacht habe, "und das motiviert mich für das nächste Mal", sagte Hamilton dem Magazin "Business Punk". Im Gegensatz zu früher habe er auch gelernt mit Enttäuschungen besser umzugehen: "Als ich jünger war, wurde ich wütender und brauchte länger, die Enttäuschung zu überwinden."

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum