Sport Formel 1

Formel 1: Verstappen holt Pole in Ungarn

Budapest | Vor dem Großen Preis von Ungarn hat Red-Bull-Pilot Max Verstappen im Qualifying die Pole-Position in Budapest geholt.

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas fuhr am Samstag auf den zweiten und dessen Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton auf den dritten Startplatz. Dahinter folgen Ferrari-Pilot Charles Leclerc, dessen Ferrari-Teamkollege Sebastian Vettel und Red-Bull-Pilot Pierre Gasly.

McLaren-Pilot Lando Norris wurde im Qualifying in Budapest Siebter. Dahinter folgen Norris` McLaren-Teamkollege Carlos Sainz junior, Haas-Pilot Romain Grosjean und Alfa-Romeo-Pilot Kimi Räikkönen auf dem zehnten Platz.

Zurück zur Rubrik Formel 1

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Formel 1

Silverstone | Formel-1-Pilot Sebastian Vettel wird auch in der kommenden Saison für den Rennstall Aston Martin starten.

Monza | McLaren-Pilot Daniel Ricciardo hat das Formel-1-Rennen in den Italien gewonnen. Zweiter in Monza wurde sein Teamkollege Lando Norris. Ricciardo konnte bereits beim Start an dem WM-Führenden Max Verstappen vorbeiziehen und sich auch nach seinem Boxenstopp vorne halten.

Zandvoort | Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat das Formel-1-Rennen in den Niederlanden gewonnen und damit wieder die Führung in der WM von Serien-Weltmeister Lewis Hamilton (Mercedes) übernommen. Der Brite wurde in Zandvoort Zweiter. Verstappen konnte sich am Sonntag bereits beim Start absetzen.

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >