Sport Formel 1

Formel 1: Vettel gewinnt Großen Preis von Ungarn

Budapest | Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Ungarn gewonnen. Auf den weiteren Plätzen folgten sein Teamkollege Kimi Räikkönen, Valtteri Bottas (Mercedes), Lewis Hamilton (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull), Fernando Alonso (McLaren-Honda), Carlos Sainz jr. (Toro Rosso) und Sergio Perez (Force India). Esteban Ocon (Force India) holte auf Rang neun zwei Punkte für die WM-Wertung, Stoffel Vandoorne (McLaren-Honda) auf dem zehnten Platz einen Punkt.

Beim Start waren die Teamkollegen Verstappen und Daniel Ricciardo zusammengestoßen, wodurch letzterer ausschied. Verstappen bekam als Verursacher der Kollision eine zehnsekündige Stop-and-Go-Strafe. Unterdessen konnte Vettel seinen ersten Platz zum Rennbeginn vor Räikkönen verteidigen.

Aufgrund technischer Probleme des Führenden hielt Räikkönen seinen Abstand aber gering. Auch Hamilton und Bottas verkürzten den Rückstand auf die beiden Ferraris immer mehr. Räikkönen konnte Hamilton aber bis zum Schluss hinter sich halten.

Am Ende ließ Hamilton seinen Teamkollegen Bottas wegen einer Team-Vorgabe vorbei. Mit dem Ergebnis von Ungarn geht Vettel als WM-Führender in die Sommerpause. Das nächste Formel-1-Rennen findet am 27. August in Belgien statt.

Zurück zur Rubrik Formel 1

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Formel 1

Sao Paulo | Ferrari-Pilot Sebastian Vette hat den Großen Preis von Brasilien gewonnen. Valtteri Bottas im Mercedes kam vor Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen auf Rang zwei. Den vierten und fünften Platz erreichten Lewis Hamilton (Mercedes) und Max Verstappen (Red Bull).

London | Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton denkt auch nach seinem vorzeitigen vierten Titelgewinn nicht daran, seine Karriere zu beenden. "Oh nein, ich werde weiter rasen", sagte Hamilton der "Welt" (Mittwoch). "Ich genieße es einfach viel zu sehr, Rennen zu fahren. Vielleicht mehr denn je, jedenfalls kann ich mich nicht an eine vergleichbar schöne Situation erinnern. Ich möchte in jedem Fall weitermachen." Auch einen Wechsel in eine andere Rennklasse schließt Hamilton aus.

Mexiko-Stadt | Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat sich vorzeitig den Weltmeistertitel gesichert. Zwar kam er beim beim drittletzten Saisonrennen am Sonntag Mexiko nach einer Kollision kurz nach dem Start mit WM-Konkurrent Sebastian Vettel (Ferrari) nur auf Rang neun, da Vettel jedoch nicht über Rang vier hinauskam, ist dem Briten sein insgesamt vierter Weltmeistertitel nicht mehr zu nehmen. Den Großen Preis von Mexiko gewann Max Verstappen (Red Bull) vor Valtteri Bottas (Mercedes) und Kimi Räikkönen (Ferrari).