Sport Formel 1

Vettel gewinnt und holt sich WM-Führung

Montreal | Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat den großen Preis von Kanada gewonnen. Dem Deutschen gelang dabei ein souveräner Start-Ziel-Sieg. Durch den Erfolg verdrängte er Mercedes-Pilot Lewis Hamilton von der WM-Spitze.

Auf dem Circuit Gilles-Villeneuve in Montréal feierte Vettel den 50. Sieg seiner Formel-1-Karriere. Zweiter wurde Valtteri Bottas im Mercedes, vor Max Verstappen im Red Bull. Daniel Ricciardo landete vor einem enttäuschenden Lewis Hamilton auf dem vierten Rang.

Vettels Teamkollege Räikkönen erreichte den sechsten Platz. Alle Topteams setzten auf eine Einstopp-Strategie. Nach den Boxenstopps der Spitzenpiloten war die Reihenfolge der Top-6 bis zum Ende des Rennens verteilt.

Ebenfalls in die Punkteränge schafften es die beiden Renault-Piloten Hülkenberg und Sainz, welche die Plätze sieben und acht belegten. Dahinter folgten Ocon und Leclerc.

Zurück zur Rubrik Formel 1

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Formel 1

Abu Dhabi | Der bereits gekürte Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat auch das letzte Rennen der Saison in Abu Dhabi für sich entschieden. Der Mercedes-Pilot war bereits aus der Pole gestartet und hatte sich mit Bottas und Vettel lange an der Spitze duelliert. Vettel wurde am Ende Zweiter, Verstappen arbeitete sich auf Rang drei vor.

Sao Paulo | Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat das Formel-1-Rennen in Brasilien gewonnen.

Mexiko-Stadt | Der Brite Lewis Hamilton ist vorzeitig Formel-1-Weltmeister der Saison 2018.