Fußball

Dortmund | Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund und Offensivspieler André Schürrle haben sich auf eine Auflösung seines ursprünglich noch bis 2021 gültigen Vertrags verständigt.

Hamburg | Der Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat Timo Schultz als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 42-Jährige, der bereits seit 15 Jahren als Spieler und Trainer bei den Hamburgern tätig ist, erhalte einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022, teilte der Verein am Sonntagvormittag mit. "Ich habe während der Gespräche mit Timo viel Leidenschaft und Engagement gespürt", sagte Sportchef Andreas Bornemann.

Köln | Der Geschäftsführer von Fußball-Bundesligist 1. FC Köln, Alexander Wehrle, befürchtet, dass sich die Schere zwischen armen und reichen Klubs im deutschen Profifußball weiter öffnen wird. "Das bereitet mir große Sorgen. Ich habe den Eindruck, dass Vereine mit Investoren noch aggressiver Verpflichtungen tätigen und sich diesen Wettbewerbsvorteil zunutze machen werden", sagte der Geschäftsführer dem "Kölner Stadt-Anzeiger" und dem "Express".

Leipzig | Fußball-Bundesligist RB Leipzig verpflichtet den deutschen Nationalspieler Benjamin Henrichs. Das teilte der Club am Mittwochnachmittag mit. "Benjamin Henrichs wechselt leihweise vom französischen Erstligisten AS Monaco zu RB Leipzig.

Nürnberg | Im Hinspiel der Relegation um die Teilnahme an der 2. Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Nürnberg zuhause gegen den FC Ingolstadt mit 2:0 gewonnen. Der Zweitligist agierte von Beginn an offensiv und erspielte sich gute Chancen: in der vierten Minute setzte Ishak einen Kopfball an die Latte des Gästetores, in der neunten Minute köpfte Zrelak knapp am rechten Pfosten vorbei und in der zehnten Minute konnte Marco Knaller einen Gewaltschuss von Handwerker aus 25 Metern nur mit Mühe parieren. Die Schanzer wirkten überfordert, konnten der Nürnberger Spielfreude kaum etwas entgegensetzen.

Hamburg | Der Hamburger SV trennt sich von Cheftrainer Dieter Hecking. Das teilte der Fußball-Zweitligist am Samstagnachmittag mit. Der am 30. Juni abgelaufene Vertrag werde nicht verlängert, hieß es von Vereinsseite.

Würzburg | Am 38. Spieltag der 3. Liga haben die Würzburger Kickers im Heimspiel gegen den Halleschen FC mit 2:2 unentschieden gespielt und steigen in die 2. Fußball-Bundesliga auf, während der FC Ingolstadt nach dem 2:0-Auswärtserfolg gegen 1860 München in die Relegation gegen den 1. FC Nürnberg geht. Drittligameister Bayern München II ist nicht aufstiegsberechtigt. Beide Teams taten sich in Würzburg lange schwer, konnten sich keine echten Chancen erspielen.

Berlin | Im Finale des DFB-Vereinspokals hat Bayern München sich gegen Bayer 04 Leverkusen mit 4:2 durchgesetzt und kann nach der 30. Deutschen Meisterschaft nun auch den insgesamt 20. Pokalerfolg feiern. Beide Mannschaften störten früh im Spielaufbau und ließen wenig zu. Die erste gute Chance hatten die Bayern in der zehnten Spielminute, als Coman von der Strafraumgrenze in die Arme von Hradecky schoss.

Berlin | Die Tennor Holding investiert weitere 150 Millionen Euro als Eigenkapital in Bundesligist Hertha BSC und erhält dafür weitere Anteile. Das teilte die Hertha am Mittwochnachmittag mit. "Dieses Investment erfolgt in zwei Tranchen: Im Juli 2020 in Höhe von 50 Millionen Euro und im Oktober 2020 in Höhe von 100 Millionen Euro. Nach Umsetzung dieser Vereinbarung hält die Tennor Holding B.V. 66,6 Prozent der Anteile an der Hertha BSC GmbH & Co. KgaA", hieß es von Vereinsseite. Der Mutterverein Hertha BSC e.V. stelle auch weiterhin die Geschäftsführung.

Bremen | Am 34. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der SV Werder Bremen sein Heimspiel gegen den 1. FC Köln mit 6:1 gewonnen und rettet sich durch die parallele 0:3-Niederlage der Düsseldorfer gegen Union Berlin auf Relegationsplatz 16. Bremen tat sich zu Beginn schwer, Anthony Modeste verpasste die Kölner Führung in der neunten Minute.

fussballfeld

Frankfurt/Main | Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat für die Rechtevergabe der Bundesliga und der 2. Liga etwas weniger erlöst als in den letzten Jahren. Im Durchschnitt würden in den Spielzeiten 2021/2022 bis 2024/2025 etwa 1,1 Milliarden Euro pro Jahr eingenommen, sagte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert am Montag. Im vorherigen 4-Jahres-Zeitraum waren es rund 60 Millionen Euro mehr pro Jahr gewesen.

Hamburg | St. Paulis Trainer Jos Luhukay verlässt den Verein nach Saisonende. Das berichtete am Sonntag der "Kicker" auf seiner Internetseite. Intern sei "klar, dass der dringend notwendige Umbau in diesem Sommer nicht mehr dem 57-Jährigen anvertraut werden soll", schreibt das Magazin.

dfb_pokal_feature1252012f

Köln | Das Kölner Stadion bleibt für die nächsten drei Jahre Austragungsort des DFB-Pokalfinales der Frauen. Das hat der Verband heute so entschieden. Möglicherweise wird das Finale sogar bis 2025 in Köln bleiben, die Verlängerungsoption gilt.

Mönchengladbach | Am 32. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg mit 3:0 gewonnen. In der Anfangsphase bemühten sich beide Mannschaften gut zu stehen, das Spiel nach vorne war noch etwas ungenau. In Minute zehn änderte sich das jedoch: Breel Embolo legte perfekt für Jonas Hofmann auf, der abgeklärt ins linke Eck traf.

Hamburg | Am 32. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der Hamburger SV vor heimischer Kulisse gegen den VfL Osnabrück 1:1 unentschieden gespielt. Von Beginn an hatte vor allem der Gastgeber den Ball, Osnabrück lauerte aber aufmerksam auf schnelle Gegenstöße und ließ nicht viel zu. Stattdessen hatte man selbst in der 22. Minute die Riesenchance zur Führung: nach einem Querpass von Felix Agu stocherte Assan Ceesay fünf Meter vor dem leeren Tor aber noch rechts vorbei.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum