Fußball

Dortmund | Bayern Münchens Ehrenpräsident Franz Beckenbauer hat Bayern-Star Arjen Robben nach dessen verschossenem Elfmeter im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund kritisiert.

Dortmund | Im Top-Duell der Bundesliga hat der BVB Rekordmeister Bayern München mit 1:0 (0:0) geschlagen. Die Dortmunder haben das Spiel in der ersten Hälfte klar gegen offensiv kaum stattfindende Bayern dominiert. Der Rekordmeister zeigte bis dahin kaum Einsatz, keine Laufbereitschaft, kein Kombinationsspiel, aber immerhin einen Torwart, der die größte Dortmunder Chance vereiteln konnte.

Aachen | Alemannia Aachen hat am 30. Spieltag der zweiten Fußball-Bundesliga mit 2:0 (2:0) gegen den VfL Bochum gewonnen. Nach wackeligen ersten Minuten lag die Partie in der Hand der Aachener. Odonkor (26.) und Streit (39.), die Prominenz im Kader, schossen eine komfortable Führung heraus.

poldi9809

Mainz | Bundesligist FSV Mainz 05 hofft nach dem Münzwurf eines Zuschauers auf Lukas Podolski und den Ermittlungen durch den DFB-Kontrollausschuss auf ein mildes Urteil.

Bremen | Werder Bremens Torwart Tim Wiese hat nach eigenen Angaben bereits einen neuen Arbeitgeber gefunden.

Zürich | Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat in der FIFA-Weltrangliste Platz zwei zurückerobert. In der am Mittwoch aktualisierten Liste des Welt-Fußballverbandes kommt die DFB-Elf auf 1.345 Punkte.

podolski592010

Mainz | aktualisiert23:20 Uhr | Der FSV Mainz 05 hat gegen den 1. FC Köln klar mit 4:0 gewonnen und sich somit weitere Luft im Abstiegskampf verschaffen können. Dabei zeigten die Kölner zu Beginn der Partie eine couragierte Leistung und störten die Mainzer Hausherren früh, die dadurch kaum Möglichkeiten hatten, ihr Spiel zu entwickeln. In der 18. Minute will der Schiedsrichter der Partie ein elfmeterwürdiges Foul erkannt haben und entscheidet auf Strafstoß für Mainz.

Frankfurt/Main | DFB-Präsident Wolfgang Niersbach befürchtet, dass die zunehmende Gewalt im deutschen Fußball zu einem Stehplatzverbot in den Bundesliga-Stadien führen könnte.

solbakken2_2682011

Köln | Es ist Ostermontag. Am Rheinenergiestadion ist die Stimmung trübe, es regnet, zwei Wachleute stehen vor dem Eingang. Kaum Menschen sind unterwegs, nicht einmal die sonst üblichen Jogger. Die Stimmung in der Clublaunch nüchtern und sachlich. Solbakken zum Spiel gegen Werder: „solide, nicht überragend“. Gegen Mainz wird Solbakken mit dem gleichen Team wie gegen Bremen starten. Novakovic wird nicht dabei sein und auch nicht Slawomir Peszko.

Dortmund | Vor dem am kommenden Mittwoch stattfindenden Spitzenspiel zwischen dem amtierenden Meister Borussia Dortmund und Rekordmeister Bayern München stichelt der Geschäftsführer der Borussia, Hans-Joachim Watzke, gegen den Präsidenten der Münchner, Uli Hoeneß.

Gelsenkirchen | Der FC Schalke 04 hat Hannover 96 mit 3:0 geschlagen und damit den dritten Platz in der Tabelle gefestigt. Das Team von Trainer Huub Stevens lag sich bereits nach sechs Spielminuten in den Armen: Farfan schlägt einen Freistoß von rechts in den Strafraum. Dort schraubt sich Superstar Raul am höchsten in die Luft und köpft den Ball aus sieben Metern zur 1:0-Führung für die Hausherren ein.

Wolfsburg | Der amtierende Meister Borussia Dortmund hat gegen den VfL Wolfsburg mit 3:1 gewonnen und den FC Bayern München somit auf Distanz in der Tabelle halten können. Das Team von Trainer Jürgen Klopp tat sich zu Beginn der Partie sichtlich schwer gegen die "Wölfe", die der Borussia ihrerseits mächtig Paroli boten. Nach 22 Minuten schlägt der Dortmunder Kagawa jedoch einen sehenswerten Pass in den Lauf von Perisic. Der 1. FC Köln konnte zu Hause gegen Werder Bremen ein 1:1 erkämpfen. Für die Bremer war Markus Rosenberg und Ammar Jemal für die Kölner erfolgreich. Für Verteidiger Jemal war dies der erste Treffer in der Bundesliga.  Damit bleibt der 1. FC Köln weiter auf Platz 16 der Tabelle. Sollte Herta BSC Berlin morgen gegen Mönchengladbach gewinnen könnten die Kölner noch auf Platz 17 abrutschen.

solbakken642012

Köln | Novakovic, Pezzoni und Petit sind am Samstag nicht mit dabei, wenn der FC gegen Werder Bremen am Samstag gegen den Abstieg ringen wird. Das teilte heute Nachmittag Stale Solbakken im Rheinenergiestadion mit. Bremen reist mit 18 Profis an, darunter auch Sokratis und Boenisch. Günter Peil wird das Match pfeifen und der FC rechnet mit einem vollen Haus. Nur noch wenige Karten gebe es an den Tageskassen, so FC Sprecher Schmidt.

Hannover | Hannover 96 hat im Viertelfinal-Rückspiel der Europa League gegen Atletico Madrid mit 1:2 (0:0) verloren und somit den Einzug ins Halbfinale verpasst. Das Hinspiel hatten die Niedersachsen mit 1:2 verloren. In der ersten Halbzeit kümmerten sich beide Mannschaften vor allem um die Defensive.

Fürth | In der 2. Fußball-Bundesliga hat Greuther Fürth im Aufstiegsrennen zumindest vorübergehend die Tabellenspitze zurückerobert: Die Franken besiegten zum Auftakt des 29. Spieltags Energie Cottbus mit 3:0 (1:0). In der ersten Hälfte bot Cottbus den Fürthern lange Paroli, schwächte sich durch einen Platzverweis für Roger (27.) dann aber selbst. Den fälligen Elfmeter verschoss Olivier Occean, ehe Thomas Kleine (30.) kurze Zeit später die Führung für Fürth erzielte.

Report-K Karneval-Livestream

livestream_kasten_03012017

Jeden Tag von Montag bis Freitag von 18:30-19 Uhr eine halbe Stunde Kölner Karneval auf report-K. Nachrichten aus dem jecken Geschehen und Interviews mit Kölner und Karnevalsgesellschaften aus der Region. 

Am Dienstag 16.1. zu Gast am jecken roten report-K Fass:
Amazonencorps Frechen
Treuer Husar blau-gelb
KG Knobelbröder

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum