Fußball

Berlin | Der beim Fußball-Zweitligisten Union Berlin beurlaubte Trainer Jens Keller hat sich verwundert über seine Entlassung geäußert. "Es gab keine Anzeichen, deshalb war ich auch sehr überrascht, dass es am Montag so gekommen ist", sagte Keller am Mittwoch dem RBB über die Umstände seiner Entlassung. "Es war relativ kurz. Der Verein hat mir seine Entscheidung gesagt - was soll man da als Trainer noch groß reden. Ich habe das zur Kenntnis genommen und mich dann verabschiedet." Anschließend sei er in die Kabine zu den Spielern gegangen, um sie darüber zu informieren.

fc_logo_trikot31122010

Köln | Drei Tage nach der Entlassung von Trainer Peter Stöger teilt der 1. FC Köln mit, dass Armin Veh die Position des Geschäftsführers Sport beim 1. FC Köln übernimmt und am 11. Dezember beginnt. Er folgt auf Jörg Schmadtke, der den Verein verlassen hatte. Veh und der 1. FC Köln haben sich auf einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 verständigt.

München | In der Champions League hat der FC Bayern gegen Paris St. Germain mit 3:1 gewonnen - das Ziel Gruppenerster zu werden aber verpasst.

Lausanne | Bibiana Steinhaus und Felix Brych sind Weltschiedsrichterin und Weltschiedsrichter des Jahres 2017. Diese von Experten und Medienvertretern aus 91 Ländern getroffene Entscheidung gab die International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) am Dienstag bekannt. Für Bibiana Steinhaus ist es nach 2013 und 2014 die dritte Auszeichnung, für Felix Brych hingegen die erste. Der Unparteiische aus München ist nach Aaron Schmidhuber (1992) und Markus Merk (2004 und 2007) erst der dritte deutsche Referee, dem die seit 1987 verliehene Auszeichnung zuteil wird.

Ingolstadt | Zum Abschluss des 16. Spieltages in der 2. Liga hat Braunschweig in Ingolstadt mit 2:0 gewonnen.

Berlin | Im ersten Sonntagsspiel des 14. Spieltags der Bundesliga hat Hertha BSC 1:2 gegen Eintracht Frankfurt verloren. Die Herthaner gingen in der 15. Minute durch Davie Selke in Führung. Diese war zu diesem Zeitpunkt völlig verdient, die Berliner waren die klar bessere Mannschaft.

Dresden | Am 16. Spieltag der 2. Bundesliga hat Dynamo Dresden 4:0 gegen Erzgebirge Aue gewonnen und damit den Tabellenkeller verlassen. Die Dresdner stehen nach dem Sieg auf dem elften Tabellenplatz, Aue auf Rang 14. Die Gastgeber waren in der Anfangsphase die spielbestimmende Mannschaft. Aue-Keeper Martin Männel konnte die Führung der Dresdner in der 15. Minute noch verhindern, indem er einen Kopfball von Dresdens Innenverteidiger Florian Ballas um den Pfosten lenkte.

spinner_13052016

Köln | KOMMENTAR | Der 1. FC Köln und sein Trainer Peter Stöger und sogar sein Co-Trainer Manfred Schmid verlassen den Verein. Nach Sportdirektor Schmadtke. Dies ist nicht nur eine Personalie, die für Schlagzeilen sorgt, sondern vor allem ein kompletter Know-How-Aderlass im Bereich der sportlichen Führung. Also der operativen Leitung, die Abläufe, Organisation und vor allem die Qualitäten der einzelnen Spieler, ihre Leistungsfähigkeit kennt und einschätzen und damit richtig einsetzen kann. Und dies übrigens nicht zum ersten Mal, mit Finke und Solbakken gibt es eine historische Parallele. Wer verfügt denn jetzt beim FC über dieses sportliche Wissen, Herr Spinner und Herr Wehrle?

peter_stoeger_1112013

Köln | aktualisiert | Amtlich: Der 1. FC Köln und Peter Stöger trennen sich. Dies teilte der Kölner Fußballverein 1. FC Köln gerade in einer Pressemitteilung mit. Dort heißt es, dass die Entscheidung zur einvernehmlichen Trennung bereits seit Freitag feststand, aber erst heute offiziell bekannt gemacht werden sollte. Die spannendste Frage nach der Trennung allerdings ist: Wohin geht Stöger?

Leipzig | Timo Werner würde heute beim FC Bayern München und nicht bei RB Leipzig spielen, hätte sich der Rekordmeister um den 21-jährigen Angreifer bemüht. "Ich denke, für mich war es perfekt, dass ich nach Leipzig gekommen bin. Ich habe bei RB meine Spielzeit bekommen und mein Potenzial ausschöpfen können, habe mich definitiv weiterentwickelt. Es war für mich der beste Schritt", sagte Werner der "Welt am Sonntag". "Natürlich muss ich aber auch ehrlich sagen, dass ich vielleicht zum FC Bayern gegangen wäre, wenn die Münchner vor RB Leipzig bei mir angeklopft hätten. Da hätte ich mich geehrt gefühlt, weil Leipzig damals noch nicht so etabliert war wie jetzt."

Moskau | Die Grünen-Politikerin Rebecca Harms ruft zum Boykott der WM 2018 auf. "Politiker und Besucher sollten der WM 2018 fernbleiben", sagte die EU-Abgeordnete der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagsausgabe). Russland sei aus vielen Gründen das falsche Land für ein solches Event, das für Fairness und Brückenbauen stehe.

Gelsenkirchen | In der Samstagabendpartie des 14. Bundesliga-Spieltages haben Schalke und Köln mit einem 2:2 unentschieden gespielt.

München | Im Sommer ist definitiv Schluss für Jupp Heynckes als Trainer des FC Bayern München - und zwar im Sommer 2018, und nicht erst ein Jahr später, wie Bayern-Präsident Uli Hoeneß das vor einer Woche überraschend in den Raum gestellt hatte. "Ich mache es bis zum 30. Juni", sagte Heynckes der "Süddeutschen Zeitung" (Wochenendausgabe). "Ich bin zwar fit, es macht mir Spaß", sagte er, "nur: Man weiß nie, wie viel Zeit man noch hat, sein Leben zu genießen."

IMG_9144a

Moskau | Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland spielt Deutschland in Gruppe F gegen Mexiko, Schweden und Südkorea. Das ergab die Auslosung am Freitagnachmittag in Moskau. Das erste Spiel der deutschen Mannschaft ist damit am 17. Juni in Moskau gegen Mexiko.

Bielefeld | Zum Auftakt des 16. Spieltags der 2. Bundesliga hat Arminia Bielefeld mit 5:0 gegen den FC St. Pauli gewonnen. Leandro Putaro schoss in der 38. Spielminute aus 18 Metern das erste Tor der Partie. Das zweite Tor für die Gastgeber erzielte Florian Dick per Distanzschuss aus 20 Metern in der 53. Minute.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum