Sport Fußball

1. Bundesliga: Bayern nach Sieg gegen Hertha Tabellenzweiter

Berlin | Im ersten Sonntagsspiel des 18. Spieltags der Bundesliga hat Hertha BSC 0:4 gegen den FC Bayern München verloren. Der Rekordmeister hat damit seine Chance genutzt, auf den zweiten Tabellenplatz vorzurücken. Der Rückstand auf Tabellenführer RB Leipzig beträgt derzeit vier Punkte.

Die Berliner stehen aktuell auf dem 14. Rang. Im ersten Durchgang dominierten die Münchener über weite Strecken das Geschehen. Dabei strahlten sie allerdings wenig Torgefahr aus.

Die Hausherren setzten vor allem auf Konter. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Bayern den Druck. Erlöst wurden sie schließlich in der 60. Minute durch einen Treffer von Thomas Müller.

Drei Minuten später zappelte der Ball wieder im Kasten der Berliner - das Tor von Robert Lewandowski wurde allerdings nach Videobeweis annulliert. In der 73. Minute verwandelte der Pole dann einen Foulelfmeter und kam so doch noch zu seinem Torerfolg. Thiago (76. Minute) und Ivan Perisic (84. Minute) sorgten wenig später für die endgültige Entscheidung.

Für Hertha geht es am kommenden Samstag beim VfL Wolfsburg weiter. Die Bayern sind am Samstagabend gegen Schalke 04 gefordert.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

London | Im Achtelfinale der Champions League hat der FC Bayern München das Hinspiel gegen den FC Chelsea auswärts mit 3:0 gewonnen. In der 51. Minute erzielte Serge Gnabry das Führungstor für die Gäste. Bayerns Stürmer Gnabry hatte seinen Treffer selbst eingeleitet, indem er seinen Teamkollegen Robert Lewandowski aus dem linken Halbfeld in den gegnerischen Strafraum schickte.

Bielefeld | Zum Abschluss des 23. Spieltags der 2. Bundesliga hat Arminia Bielefeld 1:0 gegen Hannover 96 gewonnen. Bielefeld bleibt damit Tabellenführer und hat jetzt sechs Punkte Vorsprung auf den Hamburger SV auf dem dritten Platz. Hannover steht aktuell auf dem 14. Rang.

Leverkusen | Im ersten Sonntagsspiel des 23. Spieltags der Bundesliga hat Bayer Leverkusen 2:0 gegen den FC Augsburg gewonnen. Die Werkself kann damit den Anschluss an die Champions-League-Plätze halten. Aktuell kommt sie auf 43 Punkte und ist Tabellenfünfter.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >