Sport Fußball

1. Bundesliga: Borussia Mönchengladbach wieder auf Platz zwei

Mönchengladbach | Am 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach gegen den VfB Stuttgart mit 3:0 gewonnen. Das erste Tor des Spiels fiel in der 69. Minute: Florian Neuhaus flankte von der linken Strafraumecke auf Raffael, der aus fünf Metern einen Kopfballtreffer erzielte. Das zweite Tor schoss Neuhaus in der 77. Spielminute nach einer Vorlage von Thorgan Hazard.

Der Stuttgarter Erik Thommy sieht in der 83. Minute Gelb-Rot. In der 84. Spielminute machte Benjamin Pavard ein Eigentor. Die Borussia ist nach dem Spiel mit 29 Punkten auf Platz zwei der Tabelle. Stuttgart ist mit elf Punkten auf Platz 16.

Mainz und Hannover trennen sich 1:1

Im ersten Sonntagsspiel des 14. Spieltags der Bundesliga haben sich der 1. FSV Mainz 05 und Hannover 96 in einer turbulenten Begegnung mit einem 1:1 unentschieden getrennt. Hannover hat damit den Sprung von den Abstiegsplätzen verpasst, während Mainz weiter im Tabellenmittelfeld verharrt. Die Niedersachsen standen in der ersten Hälfte diszipliniert, kamen aber über Konter auch immer wieder gefährlich zum Abschluss.

Den einzigen Treffer der ersten Hälfte erzielte Hendrik Weydandt in der zwölften Minute. Die Halbzeitführung der Gäste war aufgrund des Spielverlaufs nicht unverdient. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Mainzer aber deutlich den Druck und drängten Hannover in den eigenen Strafraum zurück.

Zählbares sprang dabei aber zunächst nicht heraus. So mussten die Mainzer Fans bis zur 87. Minute auf den Ausgleich warten, als Alexandru Maxim einen Foulelfmeter verwandelte. Matthias Ostrzolek hatte zuvor Jean-Philippe Mateta mit einer leichten Berührung im eigenen Strafraum zu Fall gebracht.

Für den Sieg der Hausherren reichte es in der wegen zahlreicher Unterbrechungen zehnminütigen Nachspielzeit aber nicht mehr, auch weil ein Treffer von Anthony Ujah wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben wurde. in der 101. Minute musste noch Oliver Sorg mit Gelb-Rot vom Platz. Am 15. Spieltag trifft Hannover auf die Bayern, Mainz spielt in Leipzig.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Sinsheim | Alfred Schreuder wird in der kommenden Saison neuer Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim. Er unterzeichnete einen bis zum 30. Juni 2022 datierten Vertrag, teilte der Verein am Dienstag mit. Schreuder war bereits von Oktober 2015 bis Januar 2018 Co-Trainer bei Hoffenheim.

Berlin | Eine große Mehrheit der Deutschen ist für eine Beteiligung der Deutschen Fußball Liga (DFL) an den Polizei-Mehrkosten bei sogenannten Hochrisikospielen.

Berlin | Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) hat sich enttäuscht darüber gezeigt, dass Ex-Nationalspieler Mesut Özil den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zu seiner Hochzeit eingeladen haben soll. "Das macht einen natürlich schon traurig. Wenn jemand, der so lange im deutschen Nationaltrikot Fußball gespielt hat, und nach seinem ersten Zusammentreffen mit Erdogan schon eine solche Reaktionen aus der deutschen Bevölkerung bekommen hat, dass das dann so weitergeht, dass enttäuscht viele Fußballfans, mich auch", sagte Braun der "Bild".

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >