Sport Fußball

1. Bundesliga: Dortmund gewinnt gegen Freiburg

Dortmund | Am 13. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund gegen den SC Freiburg mit 2:0 gewonnen. Das erste Tor der Partie erzielte BVB-Stürmer Marco Reus in der 40. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter. Reus schoss halbhoch in die Mitte des Tores, der Freiburger Torhüter Alexander Schwolow war nach rechts gesprungen.

Zuvor war Jadon Sancho von der rechten Seite in den Strafraum eingedrungen und wurde dort vom Freiburger Abwehrspieler Dominique Heintz am rechten Fuß getroffen. Der Schiedsrichter Frank Willenborg entschied daraufhin auf Strafstoß. In der Nachspielzeit erzielte Paco Alcácer das zweite Tor für den BVB. Bei einem Konter hatte Schiedsrichter Willenborg nach einem Foul am kurz zuvor eingewechselten Dortmunder Maximilian Philipp Vorteil laufen lassen.

Sancho bediente daraufhin rechts Lukasz Piszczek, der den Ball zu Teamkollege Alcacer im Strafraum weiterleitete. Der Spanier traf aus acht Metern ins leere Tor. Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: Werder Bremen - Bayern München 1:2, VfB Stuttgart - FC Augsburg 1:0, Hannover 96 - Hertha BSC 0:2.

Hoffenheim und Schalke trennen sich unentschieden

Am 13. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat sich 1899 Hoffenheim und der FC Schalke 04 mit einem 1:1-Unentschieden getrennt. In der 59. Minute erzielte Andrej Kramarić das Hoffenheimer Führungstor durch einen verwandelten Handelfmeter. Kramarić schoss den Ball überlegt in die linke untere Ecke, während Torhüter Ralf Fährmann in die andere Ecke unterwegs war.

Kurz zuvor hatte der Hoffenheimer Ishak Belfodil dem Schalker Abwehrspieler Bastian Oczipka aus nächster Nähe den Ball an die linke Hand gespielt, weswegen Schiedsrichter Robert Kampka auf den Punkt zeigte. In der 73. Minute erzielte Nabil Bentaleb den Schalker Ausgleichstreffer durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter ins rechte Eck, während Torhüter Oliver Baumann ins linke Eck hechtete. Kurz zuvor hatte der Schalker Daniel Caligiuri im Strafraum den Hoffenheimer Abwehrspieler Ermin Bicakcic gekreuzt, der den Schalker am linken Bein traf, sodass dieser zu Boden ging und Schiedsrichter Kampka erneut auf Elfmeter entschied.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Wolfsburg/München | Volkswagen-Konzernchef Herbert Diess ist in den Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München eingezogen. Das bestätigte am Dienstag ein VW-Konzernsprecher in Wolfsburg dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Diess übernimmt den Posten des ausgeschiedenen früheren Audi-Vorstandsvorsitzenden Rupert Stadler.

Düsseldorf | Am 16. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund auswärts gegen Fortuna Düsseldorf mit 1:2 verloren. In der 22. Minute erzielte Dodi Lukebakio Ngandoli das Führungstor für die Düsseldorfer. Der Dortmunder Jacob Bruun Larsen hatte sich die Kugel auf der linken Angriffsseite vom Düsseldorfer Oliver Fink abnehmen lassen.

Nyon | Eintracht Frankfurt spielt im Sechzehntelfinale der Europa League gegen Schachtar Donezk. Das ergab die Auslosung der Uefa am Montagmittag in Nyon. Das Team von Trainer Adi Hütter war als erster deutscher Verein ohne Punktverlust durch die Europa-League-Gruppenphase gekommen.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende blicken auf die Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >