Sport Fußball

1. Bundesliga: Frankfurt gewinnt 2:1 in Berlin

Berlin | Im ersten Sonntagsspiel des 14. Spieltags der Bundesliga hat Hertha BSC 1:2 gegen Eintracht Frankfurt verloren. Die Herthaner gingen in der 15. Minute durch Davie Selke in Führung. Diese war zu diesem Zeitpunkt völlig verdient, die Berliner waren die klar bessere Mannschaft.

Die Eintracht kam im Anschluss aber besser in die Partie. Marius Wolf traf in der 26. Minute zum Ausgleich. Die restliche Halbzeit sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung.

Im zweiten Durchgang kam aufgrund vieler Fouls zunächst kein Spielfluss zustande. Erst in der Schlussphase wurde es wieder spannend, weil Kevin-Prince Boateng die Frankfurter in der 80. Minute in Führung brachte. Hertha-Trainer Pal Dardai brachte daraufhin mit Alexander Esswein nochmal einen frischen Stürmer, um die Niederlage abzuwenden.

Das gelang aber nicht. Am 15. Spieltag müssen die Berliner in Augsburg ran, Frankfurt spielt gegen die Bayern.

Wolfsburg gewinnt gegen Mönchengladbach

Zum Abschluss des 14. Spieltages in der Fußball-Bundesliga hat Wolfsburg gegen Mönchengladbach mit 3:0 gewonnen. Yunus Malli (4.), Daniel Didavi (25.) und Josuha Guilavogui (71. Minute) erzielten die drei Treffer für die Gastgeber. Die Borussia verpasste damit den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz und ist jetzt auf Rang vier.

Wolfsburg bleibt dank der drei Punkte im Mittelfeld und sortiert sich auf Platz elf ein.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Köln | England ist eine Runde weiter, Kolumbien gewinnt und Polen scheidet aus sowie Senegal trennt sich von Japan unentschieden.

Sotschi | Bei der Fußball-WM in Russland hat Deutschland gegen Schweden mit 2:1 gewonnen. Nach einer aus deutscher Sicht starken Anfangsphase ließ das Tempo des Weltmeisters nach, Schwedens Ola Toivonen traf in der 32. Minute. Danach ging das deutsche Team in die Defensive, bekam kaum noch Angriffe hin, Manuel Neuer musste Schlimmeres verhindern.

Sotschi | Bei der Fußball-WM in Russland fällt Mats Hummels im Spiel gegen Schweden aus. Das sagte Bundestrainer Jogi Löw am Freitag in Sotschi. Hummels habe sich beim Training den Halswirbel verrenkt und könne vorerst nicht in Kopfballduelle gehen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS