Sport Fußball

1. Bundesliga: Freiburg gelingt Überraschungserfolg gegen Dortmund

Freiburg | Am 20. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der SC Freiburg im Heimspiel gegen Borussia Dortmund mit 2:1 gewonnen. Die Freiburger warfen sich von Beginn an giftig in die Zweikämpfe, die Borussia tat sich unheimlich schwer in der Chancenkreierung. Ein Schuss von Can aus 25 Metern in der fünften Minute ließ dann mal die Latte erzittern, sprang aber anschließend nur ins Toraus.

Aber auch der SC setzte offensive Akzente, Jeongs Versuch aus 20 Metern ließ Hitz nur klatschen und Akanji klärte. In der 13. Minute brachte Haaland eine Reyna-Flanke auf den Kasten, Keeper Müller hielt sein Gehäuse aber sauber. Anschließend gelang den Schwarz-Gelben aber nicht mehr viel, es blieb bis zur Pause torlos.

Im zweiten Durchgang ging die Streich-Elf sogar in Führung, als Jeong in der 49. Minute erneut aus 20 Metern abziehen durfte und dieses mal herrlich ins linke Eck vollstreckte. In der 52. Minute zog Schmid vom rechten Strafraumrand ab, Hitz ließ die Kugel nur an den Pfosten und von dort ins Tor prallen - 2:0 für Freiburg und ein dicker Torwartfehler. In der 76. Minute brachte der eingewechselte Moukoko die Hoffnung für den BVB zurück, als er nach Pass von Haaland im Strafraum stramm unter die Latte traf.

Die Terzic-Elf drängte auf den Ausgleich, die Hausherren verteidigten jedoch aufopferungsvoll und brachten die knappe Führung über die Zeit. Mit dem nicht unverdienten Sieg klettert Freiburg in der Tabelle auf Rang acht, Dortmund bleibt auf Platz sechs hängen. In den Parallelspielen der 1. Bundesliga gab es die folgenden Ergebnisse: Schalke - Leipzig 0:3, Leverkusen - Stuttgart 5:2, Mainz - Union Berlin 1:0, Augsburg - Wolfsburg 0:2.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Sinsheim | Im Sechzehntelfinal-Rückspiel der UEFA Europa League hat Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim zuhause gegen Molde FK aus Norwegen mit 0:2 verloren und nach einem 3:3 im Hinspiel den Einzug ins Achtelfinale verpasst. Die Hoeneß-Elf kam recht gut in die Partie und hatte in der 14. Minute die erste gute Gelegenheit, als Richards nach einem Rudy-Freistoß mit seinem Kopfball Molde-Keeper Linde prüfte. In der 20. Minute erzielte jedoch stattdessen der Gast das Tor, als Andersen links im Strafraum Kaderabek stehen ließ und flach ins linke Eck vollstreckte.

Zürich | Die Ethikkommission der FIFA hat entschieden, das Verfahren gegen Franz Beckenbauer, den Ex-DFB-Präsidenten Theo Zwanziger und den früheren DFB-Generalsekretär Horst R. Schmidt zum WM-Sommermärchen 2006 nicht weiter zu verfolgen.

Sinsheim | Nach zuletzt vier Pflichtspielen ohne Erfolg hat die TSG 1899 Hoffenheim zum Abschluss des 22. Spieltags der Fußball-Bundesliga hochverdient mit 4:0 gegen den SV Werder Bremen gewonnen. Mit dem Erfolg zieht Hoffenheim an Bremen vorbei und ist jetzt auf Platz elf der Tabelle. Bremen ist Zwölfter, hat aber ein Spiel weniger.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >