Sport Fußball

1. Bundesliga: Köln verliert auch gegen Hoffenheim

Köln | Im ersten Sonntagsspiel des elften Spieltags der Bundesliga hat der 1. FC Köln 0:3 gegen 1899 Hoffenheim verloren. Die Kölner stehen damit weiter sieglos auf dem letzten Tabellenplatz. Hoffenheim kann dagegen den Anschluss an die vorderen Plätze halten.

Die Gäste waren bereits in der zehnten Minute durch Dennis Geiger in Führung gegangen. Insgesamt sahen die Zuschauer in der ersten Hälfte ein gutes Spiel mit leichten Vorteilen für Hoffenheim. In der 54. Minute bekamen die Gäste einen Elfmeter zugesprochen, den Sandro Wagner verwandelte.

Eine knappe Viertelstunde vor Schluss scheiterte Milos Jojic mit einer guten Möglichkeit an Hoffenheim-Keeper Oliver Baumann, kurz darauf verpasste auch Sehrou Guirassy eine Riesenchance zum Anschlusstreffer. Auf der anderen Seite erzielte Sandro Wagner zehn Minuten vor Schluss den dritten Treffer der Gäste und sorgte so für die Entscheidung. Am zwölften Spieltag müssen die Kölner nach der Länderspielpause in Mainz ran, Hoffenheim spielt gegen Frankfurt.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

fussball_fans_polizei17112012

Bremen | aktualisiert | Die Deutsche Fußball Liga (DFL) muss sich laut eines Gerichtsurteils an Mehrkosten für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen beteiligen. Das entschied das Oberverwaltungsgericht der Hansestadt Bremen am Mittwoch in zweiter Instanz und hob damit ein Urteil des Verwaltungsgerichts Bremen vom 17. Mai 2017 auf. Die DFL hatte auf Rücknahme eines Gebührenbescheids des Bundeslandes Bremen für den Einsatz zusätzlicher Polizeikräfte anlässlich des Fußball-Bundesligaspiels Werder Bremen gegen den Hamburger SV am 19. April 2015 geklagt.

München | In der Champions League haben die Bayern das Achtelfinal-Hinspiel gegen Besiktas Istanbul mit 5:0 gewonnen.

Frankfurt/Main | Am 23. Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat Eintracht Frankfurt das erste reguläre Montagsspiel in der Erstliga-Geschichte mit 2:1 gegen RB Leipzig gewonnen. Jean-Kevin Augustin hatte die Gäste aus Sachsen in der 13. Minute zunächst in Führung gebracht, Treffer der Frankfurter Timothy Chandler (22.) und Kevin-Prince Boateng (26. Minute) drehten die Partie aber frühzeitig. Anschließend überzeugte die Eintracht durch mehr Einsatz und ist damit verdient auf Platz drei der Tabelle - hinter den Bayern und Dortmund.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN