Sport Fußball

1. Bundesliga: Tabellenführer Dortmund gewinnt in Stuttgart

Stuttgart | Am achten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund auswärts gegen den VfB Stuttgart mit 4:0 gewonnen und bleibt dadurch Tabellenführer. Bereits in der 3. Minute erzielte Jadon Sancho die frühe Dortmunder Führung nach einer Vorlage von Teamkollege Marco Reus. Jacob Bruun Larsen hatte nach seinem Tempolauf auf der linken Seite zentral in den Strafraum zu Reus geflankt, der auf Sancho weiterleitete, sodass dieser mit links ins lange Eck treffen konnte.

Der Stuttgarter Abwehrspieler Emiliano Insua hatte den Schuss noch unhaltbar für Torhüter Ron-Robert Zieler abgefälscht. In der 23. Minute baute Reus die Dortmunder Führung weiter aus. Abwehrspieler Lukasz Piszczek hatte von der rechten Seite in den Rücken der Stuttgarter Abwehr auf Reus, zurückgelegt, der aus elf Metern ins lange Eck traf.

Reus hatte den Angriff kurz zuvor selbst eingeleitet. Kurz darauf erzielte BVB-Stürmer Paco Alcácer in der 26. Minute den dritten Treffer für die Dortmunder. Reus hatte einen Pass des Stuttgarter Verteidigers Benjamin Pavard abgefangen und auf Alcácer weitergeleitet, der dann allein auf Torhüter Zieler zugelaufen war und ihn mit einem sehenswerter Lupfer überwinden konnte.

Dem nach der Pause eingewechselten BVB-Stürmer Maximilian Philipp gelang in der 85. Minute der Treffer zum 4:0-Endstand nach Vorarbeit von Christian Pulisic. Pulisic hatte den Ball auf den auf der rechten Seite völlig frei stehenden Philipp gespielt, der den Ball dann trocken ins lange Eck schoss. Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: FC Augsburg - RB Leipzig 0:0, Bayer Leverkusen - Hannover 96 2:2, VfL Wolfsburg - Bayern München 1:3, 1. FC Nürnberg - 1899 Hoffenheim 1:3.

Schalke verliert gegen Bremen

Am achten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Schalke 04 sein Heimspiel gegen Werder Bremen mit 0:2 verloren. In der 43. Minute erzielte Maximilian Eggestein das erste Tor für die Bremer nach Vorlage von Teamkollege Max Kruse. Kruse war nach einem Einwurf an den Ball gekommen und hatte im Strafraum durch eine Drehung zwei Schalker Abwehrspieler stehen gelassen und mit viel Übersicht Eggestein bedient, der nicht richtig attackiert wurde und aus 20 Metern den Ball flach ins linke Eck hämmerte.

Eggestein traf in der 66. Minute erneut nach Vorarbeit durch Theodor Gebre Selassie. Kruse hatte sich gegen Naldo durchgesetzt und die Seite auf Gebre Selassie verlagert, der von der Grundlinie auf Eggestein zurücklegte. Dieser wurde wieder nicht richtig angegriffen und traf aus 13 Metern platziert ins lange Eck.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Köln | Der bis zum Ende dieser Saison bei Holstein Kiel spielende Offensivmann Kingsley Schindler wechselt ohne Ablöse im Sommer zum 1. FC Köln. Das gab der Kölner Fußballverein heute morgen bekannt. In Kiel erzielte der 25-jährige Fußballspieler in 93 Pflichtspielen 33 Tore und assistierte bei 21. In Köln sind die Verantwortlichen von der Athletik und Schnelligkeit des Spielers überzeugt. Schindler ist in Hamburg geboren.

Köln | Der 25-jährige defensive Mittelfeldspieler absolvierte im Trikot von Schalke 04 bislang 121 Bundesliga-Spiele. Jetzt wird er mit der Rückennummer „8“ für den 1. FC Köln in der 2. Bundesliga auflaufen und soll die Kölner bei ihrem Versuch des direkten Wiederaufstiegs unterstützen. Einen Aufstieg von der 2. in die 1. Bundesliga erlebte der Fußballspieler bereits mit dem 1. FSV Mainz 05.

Unterföhring | Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die TV-Sender ProSieben und ProSieben Maxx haben am Sonntag in Düsseldorf eine umfangreiche TV-Rechte-Vereinbarung bekannt gegeben. Der TV-Sender ProSieben Maxx wird am 26. März 2019 das erste Fußball-Länderspiel in seiner Geschichte zeigen. Dann treffen die U21-Teams von Deutschland und England zum letzten Test vor der U21-Europameisterschaft in Italien und San Marino (16. bis 30. Juni 2019) aufeinander.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >