Sport Fußball

1. FC Köln verpflichtet Christian Clemens

Köln | Der 1. FC Köln hat Christian Clemens bis zum 30. Juni 2021 verpflichtet. Der gebürtige Kölner und offensive Außenbahnspielerspielte bereits von 2001 bis 2013 für den FC und wechselte nun von 1. FSV Mainz 05 zurück nach Köln.

„Christian wird uns mit seiner Dynamik und seiner Schnelligkeit auf der Außenposition weiterhelfen können. Er ist ein kölscher Jung, wird deshalb nach unserer Überzeugung wenig Eingewöhnungszeit brauchen. Er hat hier beim FC aus dem eigenen Nachwuchs den Sprung zu den Profis geschafft“, erklärt FC-Cheftrainer Peter Stöger.

„Als die Anfrage des FC kam, musste ich nicht lange überlegen. Ich verbinde so viele angenehme Erinnerungen mit dem 1. FC Köln. Umso schöner ist es jetzt, wieder zurückzukehren und mit der Mannschaft eine erfolgreiche Saison zu spielen. Dass das erste Spiel nach der Winterpause ausgerechnet in Mainz stattfindet, ist natürlich kurios, aber eben auch nicht zu ändern“, so Christian Clemens.

Clemens wurde seit 2001 in der Jugend des 1. FC Köln ausgebildet. Für den FC absolvierte Clemens in der Bundesliga und zweiten Bundesliga insgesamt 96 Spiele, in denen er 14 Tore erzielte. Im Sommer 2013 wechselte Clemens zum FC Schalke 04, weil der FC ihn aus wirtschaftlichen Zwängen transferieren musste. Seit Januar 2015 stand er beim 1. FSV Mainz 05 unter Vertrag. Für Schalke 04 kam der ehemalige deutsche U-Nationalspieler in der UEFA Champions League zum Einsatz, für Mainz 05 spielte er in der UEFA Europa League.

 

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Baku | Die deutsche Nationalmannschaft hat das WM-Qualifikationsspiel gegen die Auswahl aus Aserbaidschan am Sonntagabend mit 4:1 gewonnen.

heimtrikot_272012_2012

Köln | Jörg Schmadtke, Sportdirektor des 1. FC Köln, hat Stürmer Anthony Modeste für unverkäuflich erklärt. "Es gibt keine Schmerzgrenze", stellt Schmadtke gegenüber der "Welt am Sonntag" klar. In der Winterpause hatte der 1. FC Köln Anfragen für Modeste erhalten, einen Verkauf jedoch abgelehnt.

kreissparkassefc2_24_03_17

Köln | Im Rahmen der langjährigen Kooperation mit dem 1. FC Köln richtete die Kreissparkasse Köln auch in diesem Jahr ein Freundschaftsspiel des Fußball-Bundesligisten in ihrem Geschäftsgebiet aus. Am 23. März 2017 trat die Elf von Trainer Peter Stöger in Bergisch Gladbach gegen den örtlichen Mittelrheinligisten SV Bergisch Gladbach 09 an. Vor rund 5.500 Zuschauern in der Belkaw-Arena siegte der 1. FC Köln mit 7:1 (5:0). Die Treffer für den Bundesligisten erzielten Sehrou Guirassy (3), Simon Zoller (3) und Frederick Sörensen. Das umjubelte Ehrentor für den vier Klassen tiefer spielenden SV 09 gelang Patrick Hill.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets