Sport Fußball

1. FC Köln verpflichtet Christian Clemens

Köln | Der 1. FC Köln hat Christian Clemens bis zum 30. Juni 2021 verpflichtet. Der gebürtige Kölner und offensive Außenbahnspielerspielte bereits von 2001 bis 2013 für den FC und wechselte nun von 1. FSV Mainz 05 zurück nach Köln.

„Christian wird uns mit seiner Dynamik und seiner Schnelligkeit auf der Außenposition weiterhelfen können. Er ist ein kölscher Jung, wird deshalb nach unserer Überzeugung wenig Eingewöhnungszeit brauchen. Er hat hier beim FC aus dem eigenen Nachwuchs den Sprung zu den Profis geschafft“, erklärt FC-Cheftrainer Peter Stöger.

„Als die Anfrage des FC kam, musste ich nicht lange überlegen. Ich verbinde so viele angenehme Erinnerungen mit dem 1. FC Köln. Umso schöner ist es jetzt, wieder zurückzukehren und mit der Mannschaft eine erfolgreiche Saison zu spielen. Dass das erste Spiel nach der Winterpause ausgerechnet in Mainz stattfindet, ist natürlich kurios, aber eben auch nicht zu ändern“, so Christian Clemens.

Clemens wurde seit 2001 in der Jugend des 1. FC Köln ausgebildet. Für den FC absolvierte Clemens in der Bundesliga und zweiten Bundesliga insgesamt 96 Spiele, in denen er 14 Tore erzielte. Im Sommer 2013 wechselte Clemens zum FC Schalke 04, weil der FC ihn aus wirtschaftlichen Zwängen transferieren musste. Seit Januar 2015 stand er beim 1. FSV Mainz 05 unter Vertrag. Für Schalke 04 kam der ehemalige deutsche U-Nationalspieler in der UEFA Champions League zum Einsatz, für Mainz 05 spielte er in der UEFA Europa League.

 

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Sotschi | Deutschland hat beim Confed Cup das dritte und letzte Spiel in Vorrundengruppe B mit 3:1 gegen Kamerun gewonnen und zieht ins Halbfinale ein. Dort wartet am 29. Juni Mexiko. Die Partie gegen Kamerun startete mit einer schwachen und torlosen ersten Halbzeit.

Kasan | Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die Russen durch Samedov in der 24. Minute zunächst verdient in Führung gegangen waren, konnten die Mexikaner durch Treffer von Araujo (31. Minute) und Lozano (52. Minute) die Partie drehen.

Kasan | Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und schon in der 6. Minute brachte Alexis Sánchez die Südamerikaner in Führung. Auch nach dem Treffer blieb Chile dran, das Offensivspiel der Deutschen kam unterdessen nur schwer in Gang.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets