Sport Fußball

1. FC Köln will Neuausrichtung: Sportdirektor Held muss gehen

Köln | Die Trennung scheint einseitig und nicht einvernehmlich, denn die Pressemitteilung des 1. FC Köln zitiert Horst Heldt nicht mehr, sondern verkündet die Trennung vom Sportdirektor nur aus Sicht der Vereinsführung, dem Präsidium und dem gemeinsamen Ausschuss.

Der Vorstand und der gemeinsame Ausschuss seien der Auffassung, dass der 1. FC Köln im sportlichen Bereich eine Neuausrichtung benötige. Dem gefeuerten Held ruft der Präsident des 1. FC Köln Werner Wolf hinterher, dass die Vereinsführung mit der sportlichen Entwicklung in der abgelaufenen Saison nicht zufrieden sei. Die Aufgaben des Sportdirektors Heldt übernehmen jetzt Jörg Jakobs und Thomas Kessler.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Aue | Zum Abschluss des siebten Spieltags der 2. Bundesliga hat der SC Paderborn 4:1 bei Schlusslicht Erzgebirge Aue gewonnen und damit die Tabellenführung übernommen. Die Ostwestfalen konnten der Partie bereits früh ihren Stempel aufdrücken. Schon nach vier Minuten sorgte Marco Stiepermann für die Führung, in der 25. Minute legte Sven Michel nach.

Aue | Der Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue hat sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Aliaksei Shpileuski getrennt.

Wolfsburg | Zum Abschluss des fünften Spieltags der 1. Fußball-Bundesliga haben sich der VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt mit einem 1:1 getrennt. Alle Ergebnisse des Sonntag-Spieltages.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >