Sport Fußball

2. Bundesliga: Aue erkämpft Punkt bei Torfestival gegen den HSV

Aue | Am 20. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Erzgebirge Aue zuhause gegen den Hamburger SV mit 3:3 unentschieden gespielt. Die Hanseaten kamen gut in die Begegnung und belohnten sich in der 14. Minute mit der Führung, als Leibold von links flanken durfte, Jatta direkt abnahm und Terodde das Leder über die Linie drückte. Die Thioune-Elf blieb am Drücker und legte am Ende einer starken Kombination in der 22. Minute nach, als Kittel für Kinsombi querlegte und der Mittelfeldmann vollstreckte.

In der 26. Minute fand Aue über einen Konter zurück ins Spiel, als Hochscheidt bei einer HSV-Ecke den Gegenstoß startete, Doppelpass mit Testroet spielte und zum Anschluss einschob. Nach Foul von Fandrich an Kittel im Strafraum fanden die Norddeutschen die rasche Antwort, als Terodde den fälligen Elfmeter platziert verwandelte. Der HSV führte zur Halbzeit verdient.

Nach dem Wiederanpfiff drängten die Veilchen auf den erneuten Anschluss und wurden belohnt, als Hochscheidt in der 50. Minute für Fandrich durchsteckte und der 30-Jährige flach einschoss. Nun wurden die Gäste nervös, Fehlpässe traten vermehrt auf. In der 61. Minute glich die Schuster-Elf dann auch tatsächlich aus, als nach einem Freistoß Ulreich den Kopfball von Bussmann nur nach vorne abwehren konnte und Krüger artistisch abstaubte.

Die Sachsen nahmen die Euphorie mit und versuchten aktiv, das Spiel zu drehen. Testroets Abschluss aus 15 Metern verfehlte das Gehäuse aber um etwa einen Meter. So teilten sich die Teams am Ende durchaus gerecht die Punkte, wodurch der HSV die Tabellenführung nur auf vorerst fünf Punkte ausbauen kann, Aue bleibt auf Rang acht stehen.

Im Parallelspiel der 2. Bundesliga gewann der FC St. Pauli gegen den SV Sandhausen mit 2:1.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Sinsheim | Im Sechzehntelfinal-Rückspiel der UEFA Europa League hat Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim zuhause gegen Molde FK aus Norwegen mit 0:2 verloren und nach einem 3:3 im Hinspiel den Einzug ins Achtelfinale verpasst. Die Hoeneß-Elf kam recht gut in die Partie und hatte in der 14. Minute die erste gute Gelegenheit, als Richards nach einem Rudy-Freistoß mit seinem Kopfball Molde-Keeper Linde prüfte. In der 20. Minute erzielte jedoch stattdessen der Gast das Tor, als Andersen links im Strafraum Kaderabek stehen ließ und flach ins linke Eck vollstreckte.

Zürich | Die Ethikkommission der FIFA hat entschieden, das Verfahren gegen Franz Beckenbauer, den Ex-DFB-Präsidenten Theo Zwanziger und den früheren DFB-Generalsekretär Horst R. Schmidt zum WM-Sommermärchen 2006 nicht weiter zu verfolgen.

Sinsheim | Nach zuletzt vier Pflichtspielen ohne Erfolg hat die TSG 1899 Hoffenheim zum Abschluss des 22. Spieltags der Fußball-Bundesliga hochverdient mit 4:0 gegen den SV Werder Bremen gewonnen. Mit dem Erfolg zieht Hoffenheim an Bremen vorbei und ist jetzt auf Platz elf der Tabelle. Bremen ist Zwölfter, hat aber ein Spiel weniger.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >