Sport Fußball

2. Bundesliga: HSV ringt Paderborn nieder

Paderborn | Zum Abschluss des zweiten Spieltags in der 2. Bundesliga konnte der HSV den SC Paderborn in einem turbulenten Spiel mit 4:3 besiegen. Aus Lärmschutzgründen durften statt 3.000 nur 300 Zuschauer in der Benteler-Arena Platz nehmen, aber sie wurden Zeugen einer ereignisreichen Begegnung. Zunächst sah es danach aus, als würde der HSV brutal effizient auf den zweiten Sieg im zweiten Spiel zusteuern.

Die Partie war keine 24 Minuten alt, da führten die Hamburger bereits mit 2:0. Erst traf Manuel Wintzheimer per Flachschuss (14.), kurze Zeit später köpfte Simon Terodde aus wenigen Metern ein (24.) - zwei Tore aus bis dato drei Torchancen. Die Freude währte nur kurz, denn Paderborn vollbrachte das bemerkenswerte Kunststück, dreimal innerhalb von vier Minuten zu treffen. Die Tore erzielten Dennis Srbeny (34.) und zweimal Chris Führich (36./38.).

Die Partie war gedreht, der HSV überrumpelt. In der zweiten Halbzeit schlugen die "Rothosen" allerdings zurück. Erneut war es Terodde, der traf (57.).

Fortan flachte die Begegnung etwas ab. Die große Aufregung kehrte erst in der Schlussphase zurück, als Schiedsrichter Guido Winkmann auf Elfmeter für den HSV entschied, der Videoschiedsrichter die Entscheidung überprüfte und ihr dann doch Gültigkeit verlieh. Aaron Hunt traf trocken unten rechts (82.) und sicherte dem HSV den Sieg.

Hamburg springt an die Tabellenspitze, Absteiger Paderborn verliert somit auch das zweite Saisonspiel und belegt nun Platz 16.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Sinsheim | Zum Abschluss des 28. Spieltags in der Fußball-Bundesliga haben sich 1899 Hoffenheim und Bayer 04 Leverkusen mit einem 0:0 unentschieden getrennt.

Köln | Der 1. FC Köln hat Friedhelm Funkel als neuen Cheftrainer verpflichtet. Er unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende, teilte der Fußball-Bundesligist am Montag mit. Funkel folgt damit auf Markus Gisdol, von dem sich die Kölner am Sonntag nach der Niederlage im Abstiegsduell mit dem FSV Mainz 05 getrennt hatten.

Köln | Der 1. FC Köln nach der Niederlage im Abstiegsduell mit dem FSV Mainz 05 (2:3) am Sonntagabend von seinem Trainer Markus Gisdol getrennt. Der Verein schreibt: "Nach der Niederlage gegen den 1. FSV Mainz 05 hat der 1. FC Köln Cheftrainer Markus Gisdol mit sofortiger Wirkung freigestellt."

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >