Sport Fußball

2. Bundesliga: Heidenheim gewinnt Nachholpartie gegen Aue

Heidenheim | In der 2. Bundesliga ist das Nachholspiel zwischen dem 1. FC Heidenheim und dem FC Erzgebirge Aue am Mittwochabend mit einem 2:1 ausgegangen. Die ursprüngliche Begegnung zum Saisonauftakt war in der 12. Minute wegen Regens abgebrochen worden. Auch am zweiten Spieltag hatten beide Mannschaften noch keinen Punkt bekommen.

Am Mittwochabend gingen die Gastgeber in der 21. Minute in Führung. Neuzugang Maximilian Thiel traf, nachdem Schnatterer von Linksaußen in den Strafraum gepasst hatte. Zehn Minuten später der Ausgleich durch Aues Cebio Soukou.

Danach passierte auf dem Rasen lange kaum etwas, bis Aues Kempe in der 76. Minute nach einem Foul an Thiel mit Gelb-Rot vom Platz musste. Die Heidenheimer konnten den Vorteil ideal ausnutzen, Marcel Titsch-Rivero besorgte in der 82. Minute den glücklichen Siegtreffer.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Leipzig | Der Präsident des Sächsischen Fußball-Verbandes, Hermann Winkler, hat die vorzeitige Vertragsverlängerung von Bundestrainer Joachim Löw scharf kritisiert. "Normalerweise zählt erst Leistung, dann Vertrag, dann ordentliche Entlohnung", sagte er dem ARD-Magazin "Fakt". Der Vertrag sei bis 2020 gültig gewesen.

Moskau | Frankreich ist Fußball-Weltmeister. Die Équipe Tricolore gewann das Finale am Abend in Moskau gegen Kroatien mit 4:2. Ein Eigentor von Mario Mandzukic nach einem unberechtigten Freistoß in der 19. Minute brachte Frankreich in Führung, Ivan Perisic konnte aber in der 28. Minute ausgleichen. In der 38. Minute verwandelte Antoine Griezmann einen Elfmeter nach einem besonders streng geahndeten und vermutlich unbeabsichtigten Handspiel, der Schiedsrichter hatte sich dafür lange mit den Videoaufnahmen beschäftigen müssen.

Sankt Petersburg | Bei der Fußball-WM in Russland hat Belgien das Spiel um Platz drei gegen England mit 2:0 gewonnen. Thomas Meunier erzielte bereits in der 4. Minute den Führungstreffer. Die Engländer zeigten sich wenig motiviert und insbesondere in der Spitze mit zu wenig Tempo.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS