Sport Fußball

2. Bundesliga: Kiel und Hamburg trennen sich 1:1

Kiel | Am 13. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga haben sich Holstein Kiel und der Hamburger SV mit einem 1:1 unentschieden getrennt. In der 26. Minute sah HSV-Stürmer Bakery Jatta die rote Karte für ein Foulspiel an Kiels Mittelfeldspieler Salih Özcan, den er auf der Höhe der Mittellinie mit einer Grätsche von den Beinen holte, was der Schiedsrichter Christian Dingert als grobes Foulspiel wertete. In der 44. Minute erzielte Janni-Luca Serra das Führungstor für Kiel.

HSV-Verteidiger Rick van Drongelen hatte einen Fehlpass im Aufbauspiel gespielt, woraufhin Kiels Mittelfeldspieler Alexander Mühling das Leder eroberte und seinen Teamkollegen Serra im Zentrum bediente. Dort rutschte der Hamburger Verteidiger Gideon Jung zuvor aus, sodass Serra freie Bahn hatte und den Ball ins rechte untere Eck schoss. In der ersten Minute der Nachspielzeit erzielte Timo Letschert doch noch den Hamburger Ausgleichstreffer.

Nach einem Eckstoß, den HSV-Verteidiger Tim Leibold an den ersten Pfosten geflankt hatte, bekamen die Kieler das Leder nicht weg. Der Kieler Torhüter Ioannis Gelios wollte die Kugel unter Bedrängnis an der linken Ecke des Fünfmeterraums noch abfangen, doch dies gelang ihm nicht, sodass Letschert den Ball aus sieben Metern ins Tor beförderte. Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: VfL Osnabrück - VfB Stuttgart 1:0, SV Sandhausen - SpVgg Greuther Fürth 3:2.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Frankfurt/Main | Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Einspruch des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt gegen die Sperre des Innenverteidigers David Abraham abgewiesen. Das entschied das DFB-Sportgericht am Dienstag in Frankfurt am Main.

Mainz | Der Fußball-Bundesligist 1. FSV Mainz 05 hat Achim Beierlorzer als neuen Cheftrainer verpflichtet. Man habe sich auf eine Zusammenarbeit bis Sommer 2022 verständigt, teilte der Verein am Montagnachmittag mit. Das Trainerteam soll demnach durch die bisherigen Co-Trainer Jan-Moritz Lichte und Michael Falkenmayer sowie Niko Bungert ergänzt werden.

fc_logo_trikot31122010

Köln | Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat Markus Gisdol als neuen Cheftrainer verpflichtet. Er erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021, der nur für die Bundesliga gültig ist, teilte der Verein am Montag mit und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Gisdol wird von seinem Co-Trainer Frank Kaspari begleitet, über die weitere Besetzung des Trainerstabs wird zeitnah entschieden, so der Verein weiter.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >