Sport Fußball

2. Bundesliga: Kiel und Nürnberg spielen unentschieden

Nürnberg | Am 14. Spieltag der 2. Bundesliga haben sich Holstein Kiel und der 1. FC Nürnberg mit 2:2 unentschieden getrennt. In der ersten Halbzeit des Spitzenspiels zwischen dem Anführer der Tabelle und dem Tabellenvierten gelang es keiner der beiden Mannschaften, an der Abwehr und dem Torhüter des anderen vorbeizukommen. In der 54. Spielminute brachte schließlich Hanno Behrens den 1. FC Nürnberg in Führung.

Keine zehn Minuten später baute der Nürnberger Mikael Ishak nach Vorlage von Eduard Löwen den Vorsprung für sein Team weiter aus. Der eingewechselte Aaron Seydel erzielte in der 70. Minute nach Vorarbeit von Marvin Ducksch den Anschlusstreffer für die Gäste aus Kiel. In der 88. Minute schoss Alexander Mühling den Ausgleichstreffer nach Vorlage von Dominic Peitz für den Tabellenführer.

Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: VfL Bochum - SpVgg Greuther Fürth 1:1, 1. FC Heidenheim - 1. FC Union Berlin 4:3.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Leipzig | Der Präsident des Sächsischen Fußball-Verbandes, Hermann Winkler, hat die vorzeitige Vertragsverlängerung von Bundestrainer Joachim Löw scharf kritisiert. "Normalerweise zählt erst Leistung, dann Vertrag, dann ordentliche Entlohnung", sagte er dem ARD-Magazin "Fakt". Der Vertrag sei bis 2020 gültig gewesen.

Moskau | Frankreich ist Fußball-Weltmeister. Die Équipe Tricolore gewann das Finale am Abend in Moskau gegen Kroatien mit 4:2. Ein Eigentor von Mario Mandzukic nach einem unberechtigten Freistoß in der 19. Minute brachte Frankreich in Führung, Ivan Perisic konnte aber in der 28. Minute ausgleichen. In der 38. Minute verwandelte Antoine Griezmann einen Elfmeter nach einem besonders streng geahndeten und vermutlich unbeabsichtigten Handspiel, der Schiedsrichter hatte sich dafür lange mit den Videoaufnahmen beschäftigen müssen.

Sankt Petersburg | Bei der Fußball-WM in Russland hat Belgien das Spiel um Platz drei gegen England mit 2:0 gewonnen. Thomas Meunier erzielte bereits in der 4. Minute den Führungstreffer. Die Engländer zeigten sich wenig motiviert und insbesondere in der Spitze mit zu wenig Tempo.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS