Sport Fußball

2. Bundesliga: St. Pauli entführt Punkt aus Bochum

Bochum | Zum Abschluss des ersten Spieltags der 2. Bundesliga hat St. Pauli dank eines späten Doppelschlags einen Fehlstart in die neue Saison verhindert. Die "Kiezkicker" trennten sich mit einem 2:2-Unentschieden vom VfL Bochum. In einer bis zur Schlussphase ereignisarmen Begegnung waren die Bochumer vor 3.500 Zuschauern das etwas aktivere Team, ohne den Gästen jedoch gefährlich zu werden.

Folgerichtig resultierte die Führung aus einer Standardsituation, Robert Zuljs Freistoß von der linken Seite segelte an Freund und Feind vorbei und landete schließlich im rechten Eck (26.). Fortan blieb es ein Spiel, das nicht so richtig Fahrt aufnehmen wollte, beide Defensivreihen standen stabil, aber auch, weil keine Mannschaft im letzten Drittel wirklich zwingend agierte. So dauerte es bis zur 70. Minute bis ein Hauch offensiver Kreativität beinahe zum Ausgleich führte.

Der eingewechselte Finn Ole Becker hob den Ball gekonnt über die Bochumer Abwehrreihe auf den durchgestarteten Daniel-Kofi Kyereh, der allerdings freistehend verzog. Es sollte der Startschuss für eine sehenswerte Schlussphase werden. Denn nur sechs Minuten später bekamen die Zuschauer den wohl schönsten Spielzug des Abends zu sehen: Nach einer starken Balleroberung schickte Gerrit Holtmann VfL-Stürmer Silvere Ganvoula in den freien Raum, frei vor dem gegnerischen Tor hob dieser noch einmal den Kopf und spielte uneigennützig auf Simon Zoller ab, der nur noch einschieben musste (76.).

Wohl niemand in der Arena hätte zu diesem Zeitpunkt damit gerechnet, dass St. Pauli noch einmal zurückkommen würde, aber Kyerehs Doppelschlag binnen zwei Minuten (84./ 86.) sicherte den Hamburgern einen späten - wenn auch glücklichen - Punkt.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Sinsheim | Zum Abschluss des 28. Spieltags in der Fußball-Bundesliga haben sich 1899 Hoffenheim und Bayer 04 Leverkusen mit einem 0:0 unentschieden getrennt.

Köln | Der 1. FC Köln hat Friedhelm Funkel als neuen Cheftrainer verpflichtet. Er unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende, teilte der Fußball-Bundesligist am Montag mit. Funkel folgt damit auf Markus Gisdol, von dem sich die Kölner am Sonntag nach der Niederlage im Abstiegsduell mit dem FSV Mainz 05 getrennt hatten.

Köln | Der 1. FC Köln nach der Niederlage im Abstiegsduell mit dem FSV Mainz 05 (2:3) am Sonntagabend von seinem Trainer Markus Gisdol getrennt. Der Verein schreibt: "Nach der Niederlage gegen den 1. FSV Mainz 05 hat der 1. FC Köln Cheftrainer Markus Gisdol mit sofortiger Wirkung freigestellt."

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >