Sport Fußball

fussball_2152013

3. Liga: Der Ball ruht – für eine Minute – Fortuna macht mit

Köln | „Stillstehen gegen den Stillstand“ heißt die Aktion der Drittligisten, die damit gegen Pläne des Deutschen Fußball Bundes (DFB) protestieren, eine neue Aufstiegsregel in der 3. Liga einzuführen.

Wenn an diesem Wochenende die Partien der Drittligaspiele angepfiffen werden, gibt es eine Minute lang nur Stillstand zu sehen. Alle Vereine haben sich miteinander solidarisiert. Auch Fortuna Köln. Eine Minute lang ruht der Ball. Der Protest richtet sich gegen den DFB und dessen Pläne. Die Vereine plädieren für den Erhalt der Abstiegsregelung, nach der drei Vereine absteigen. Zudem wollen sie die Eingleisigkeit der Liga erhalten.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Berlin | Am 22. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga haben sich Hertha BSC und Werder Bremen mit einem 1:1 unentschieden getrennt. In der 25. Minute erzielte Davie Selke das Führungstor für die Berliner. Werder hatte den Ball im Vorwärtsgang verloren, sodass die Hausherren kontern konnten.

Heidenheim | Am 22. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga haben sich der 1. FC Heidenheim 1846 und der Hamburger SV mit einem 2:2 unentschieden getrennt. In der 16. Minute erzielte Niklas Dorsch das Führungstor für die Heidenheimer. Einen Eckball von der rechten Seite hatte der Hamburger Lewis Holtby mit dem rechten Fuß an die mittige Strafraumkante abgefälscht.

Stuttgart | Am 22. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig im Auswärtsspiel gegen den VfB Stuttgart mit 3:1 gewonnen. Bereits in der 6. Minute erzielte Yussuf Poulsen das Führungstor für die Leipziger. Timo Werner hatte sich im Stuttgarter Strafraum an der linken Grundlinie durchgesetzt und flankte flach in den Fünf-Meter-Raum, wo Poulsen aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >