Sport Fußball

Adidas: Keine Trikotklausel für Bayern-Neuzugang James Rodríguez

München | James Rodríguez, Neuzugang des FC Bayern München von Real Madrid, muss nicht zwingend die Nummer zehn bei seinem neuen Arbeitgeber erhalten, die bislang an Arjen Robben vergeben ist. "Totaler Quatsch", sagte Adidas-Sprecher Oliver Brüggen der "Welt" (Donnerstagsausgabe) zu aktuellen Spekulationen, wonach Rodríguez in seinem persönlichen Ausrüstervertrag mit dem Sportartikelkonzern eine derartige Klausel habe. "Für die Nummernvergabe innerhalb des Lizenzspielerkaders ist einzig und alleine die sportliche Leitung des FC Bayern München zuständig", sagte Brüggen.

"Darüber hinaus unterliegen vertragliche Inhalte grundsätzlich der Vertraulichkeit und werden folglich von uns nicht kommentiert." Schon während vorangegangener Bemühungen von Manchester United, den 25-jährigen Kolumbianer zu verpflichten, der nun für angebliche zehn Millionen Euro Leihgebühr bis mindestens 2019 zu den Bayern wechselt (inklusive einer Kaufoption), hatten englische Medien darüber berichtet, dass James Rodríguez wohl eine derartige Adidas-Trikotnummern-Klausel habe.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Braunschweig | Eintracht Braunschweig hat am 7. Spieltag in der 2. Bundesliga mit 3:0 gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth gewonnen. Christoffer Nyman brachte die Braunschweiger in der 24. Minute in Führung, fünf Minuten später legte Joseph Baffo nach. Die Fürther zeigten sich in der Folge bemüht, blieben aber glücklos.

Köln | Der 1. FC Köln hat am 5. Spieltag in der 1. Bundesliga mit 0:1 gegen Eintracht Frankfurt verloren. Damit bleibt Köln mit weiterhin null Punkten Tabellenletzter.

Kaiserslautern | Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat seinen Trainer Norbert Meier nach nur acht Monaten im Amt wieder entlassen. "Wir reagieren mit dieser Entscheidung auf die anhaltende sportliche Situation", sagte FCK-Sportdirektor Boris Notzon am Mittwoch. Die letzten beiden Spiele hätten "nicht mehr das Gefühl" hinterlassen, dass in dieser Konstellation die dringend benötigte Wende geschafft werden könne.

Köln Livestream

report_K_live2017

report-K.de Livestream

21.9. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz auf dem Kölner Heumarkt
ab 18 Uhr live vom Heumarkt: Die Kölner SPD-Bundestagskandidaten
ab 19 Uhr Martin Schulz live

--- --- ---

Die Wahlnacht im Kölner Rathaus am 24. September

Ab 17:45 Uhr live aus dem Kölner Rathaus: Impressionen von den Wahlparties der Parteien, Stimmen, Interviews, Emotionen live bei report-K

Bundestagswahl 2017

bundestagswahl_2017_button

Bundestagswahl 2017 in Köln

Zum Spezial von report-K / Internetzeitung Köln >

--- --- ---

kandidaten_koeln_13092017

Report-K interviewte die Direktkandidaten - die Videointerviews finden Sie hier, sortiert nach

Nach Partei >

Nach Wahlkreisen >

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Bildungsmesse

bildungsmesse_02092017kl

Kölner Bildungsmesse 2017 im Gürzenich

Report-K berichtete von der Kölner Bildungsmesse - Sehen Sie hier spannende Interviews mit Ausstellern zu neuen beruflichen Möglichkeiten und Chancen

Bundestagswahl 2017

Am 24. September finden die Wahlen zum 19. Deutschen Bundestag statt. Im Spezial von report-K finden Sie aktuelle Informationen, Hintergründe, Wahlprogramm zur Bundestagswahl in Köln und in Deutschland. Hier geht es zum report-K Bundestagswahl 2017 Spezial >

Hinweis der Redaktion: Am 24. September ab 17:30 Uhr bieten wir wieder einen Livestream aus dem Kölner Rathaus zur Bundestagswahl 2017 an.