Sport Fußball

Auch Hummels rechnet mit Löw ab

München | Nach Thomas Müller hat auch Mats Hummels nach seinem überraschenden Aus in der Fußball-Nationalmannschaft mit dem DFB und Bundestrainer Joachim Löw abgerechnet. "Unabhängig von der aus meiner Sicht schwer nachvollziehbaren sportlichen Entscheidung (die ich natürlich respektiere), stößt die Art und Weise bei mir auf Unverständnis", teilte Hummels am Donnerstag über seine Social-Media-Kanäle mit. "Nach meinem Dafürhalten hatte ich zu den handelnden Personen beim DFB immer ein gutes Verhältnis und wir sind stets fair miteinander umgegangen."

Sowohl Müller als auch er und der ebenfalls ausgemusterte Jerome Boateng hätten jahrelang alles für die Nationalmannschaft gegeben. Der Umgang des DFB werde dem, "was wir geleistet und erreicht haben, in meinen Augen nicht gerecht", so Hummels. "Und das lässt mich alles andere als kalt, weil ich es geliebt habe, für Deutschland zu spielen!", fügte der Bayern-Spieler hinzu.

Am Mittwoch hatte bereits Müller gesagt, dass ihn "die Art und Weise, wie das Ganze abgelaufen ist, einfach sauer" mache. In einer Video-Botschaft hatte er sich vor allem für "suggerierte Endgültigkeit der Entscheidung" beschwert. Von den drei aussortierten Spieler hatte nur Boateng Verständnis für die Entscheidung des Bundestrainers geäußert: Löw habe ihm in einem "aufrichtigen Gespräch" mitgeteilt, dass er nicht weiter Teil des DFB-Teams sein werde, weil er in Zukunft jungen Spielern die Bühne bieten und besonders im Hinblick auf die anstehenden Turniere der Mannschaft ein neues Gesicht geben wolle.

"Ich war selbst jung und darauf angewiesen, dass mir ältere Spieler Platz machen", hatte Boateng bereits am Dienstag über seine Social-Media-Kanäle mitgeteilt.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Frankfurt/Main | Im Viertelfinale der Europa League hat Eintracht Frankfurt das Rückspiel gegen Benfica Lissabon mit 2:0 gewonnen. Nach dem Hinspiel, das die Frankfurter in Lissabon am vergangenen Donnerstag mit 2:4 verloren hatten, erreichte die Eintracht durch den 2:0-Sieg im Rückspiel aufgrund der Auswärtstorregel das Halbfinale der Europa League. In der 36. Minute erzielte Filip Kostic das Führungstor für die Frankfurter.

Köln | „Bereichsbetretungsverbot“ ist die Verfügung, die die Kölner Polizei gegen 60 Fußballfans von Bayer Leverkusen ausgesprochen hat. Denn sie hatten sich in Stuttgart beim Auswärtsspiel ihres Clubs an einem Ort in Cannstatt außerhalb des Stuttgarter Stadions mit anderen Fußballfans eine Auseinandersetzung geliefert.

frauen_dfb_pokal_17042019

Am 1. Mai kämpfen der VfL Wolfsburg und der SC Freiburg im Rheinenergie-Stadion um den Titel. Davor gibt es das große Familienfest für die Fans.

Köln | „Niemand hätte vor zehn Jahren gedacht, dass das DFB-Pokalfinale der Frauen in Köln so eine Erfolgsgeschichte wird. Das ist ein herausragendes Sportevent, dass sich immer weiterentwickelt hat und das ein wichtiges Element für die Sportstadt geworden ist. Die Vorfreude auf den 1. Mai ist groß“, sagt Gregor Timmer als Leiter des Sportamtes.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >