Sport Fußball

Borussia Mönchengladbach rettet sich in nächste Pokalrunde

Essen | Zum Auftakt der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals hat Bundesligist Borussia Mönchengladbach erst gegen Ende die Partie gegen Rot-Weiss Essen gedreht und mit 2:1 gewonnen. Benjamin Baier brachte den Regionalligisten in der 28. Minute zunächst in Führung, die lange Bestand hatte. Erst zwei Treffer von Mönchengladbachs Jonas Hofmann (79.) und Raffael (82. Minute) brachten den Favoriten schließlich doch noch verdient weiter.

Zeitgleich warf Holstein Kiel Eintracht Braunschweig mit einem 2:1 aus dem Pokal.

Leverkusen nach Torfeuerwerk in der Nachspielzeit weiter

In der ersten Runde des DFB-Pokals konnte sich Bayer Leverkusen erst in der Nachspielzeit gegen den Karlsruher SC durchsetzen. Nachdem die Partie 90 Minuten lang torlos blieb, gewann Leverkusen in der Verlängerung mit 3:0. Dominik Kohr (93.), Joel Pohjanpalo (99.) und Leon Bailey (105. Minute) erzielten die drei Siegtreffer. Auch vorher war Leverkusen die ganze Zeit das überlegene Team in Karlsruhe, der Drittligist hielt jedoch lange Zeit gut mit.

Dresden gewinnt erstes Pokalspiel gegen Koblenz

Zweitligist Dynamo Dresden hat das erste Pokalspiel der Saison 2017/18 gegen Regionalligist TuS Koblenz mit 3:2 gewonnen. Koblenz war in der 6. Minute durch Bozic in Führung gegangen, Dresden konnte aber nur fünf Minuten später durch Berko ausgleichen. In der 49. Minute konnte Dresden nach Treffer von Heise erstmals in Führung gehen, bevor Popovits in der 80. Minute erneut ausglich.

Nachdem Dresden durch Treffer von Aosman in der 84. Minute erneut in Führung gegangen war, hatte der Regionalligist kurz vor Ende die Chance zum Ausgleich per Foulelfmeter - vergab aber. Die Koblenzer hatten lange vergeblich nach einem Stadion gesucht und musste schließlich nach Zwickau ausweichen - die weiteste Anreise, die je ein Team zu einem Heimspiel im DFB-Pokal hatte.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

München | In der Champions League haben die Bayern das Achtelfinal-Hinspiel gegen Besiktas Istanbul mit 5:0 gewonnen.

Frankfurt/Main | Am 23. Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat Eintracht Frankfurt das erste reguläre Montagsspiel in der Erstliga-Geschichte mit 2:1 gegen RB Leipzig gewonnen. Jean-Kevin Augustin hatte die Gäste aus Sachsen in der 13. Minute zunächst in Führung gebracht, Treffer der Frankfurter Timothy Chandler (22.) und Kevin-Prince Boateng (26. Minute) drehten die Partie aber frühzeitig. Anschließend überzeugte die Eintracht durch mehr Einsatz und ist damit verdient auf Platz drei der Tabelle - hinter den Bayern und Dortmund.

Wolfsburg | Martin Schmidt, bisherige Trainer des VfL Wolfsburg, soll laut eines Berichts des Sportmagazins "Kicker" zurückgetreten sein.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN