Sport Fußball

Champions League: Bayern nach 2:4 gegen Real Madrid ausgeschieden

Madrid | Der FC Bayern München hat das Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League am Dienstagabend gegen Real Madrid mit 2:4 verloren und ist damit ausgeschieden. Die Bayern begannen bemüht, kamen allerdings lange kaum zu hochkarätigen Torchancen. In der 52. Minute verwandelte Robert Lewandowski schließlich einen Foulelfmeter für die Bayern, in der 76. Minute gelang Cristiano Ronaldo dann der Ausgleich.

Nur zwei Minuten später schoss Sergio Ramos ein Eigentor und sorgte damit für die Verlängerung, die die Bayern nach Gelb-Rot für Arturo Vidal in der 84. Minute zu zehnt bestreiten mussten. In der 105. Minute traf Ronaldo zum erneuten Ausgleich, in der 109. Minute schoss er ein weiteres Tor. Marco Asensio legte in der 112. Minute noch einmal nach.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Gelsenkirchen | Der FC Schalke 04 und RB Leipzig haben sich am 30. Spieltag in der 1. Bundesliga mit 1:1 unentschieden getrennt.

München | Am 30. Spieltag der Bundesliga hat der FC Bayern München nur 2:2 gegen den 1. FSV Mainz 05 gespielt. Bei einem Sieg am Sonntag könnte RB Leipzig den Rückstand auf den Tabellenführer aus München auf sechs Punkte verkürzen. Mainz befindet sich weiter akut im Abstiegskampf.

Köln | Zum Auftakt des 30. Spieltages in der Fußball-Bundesliga hat Köln gegen Hoffenheim 1:1 unentschieden gespielt. Die Hoffenheimer waren nach Chancen in der ersten Hälfte überlegen, Köln kam erst kurz vor der Pause besser ins Spiel, drehte danach aber auf. Leonardo Bittencourt besorgte in der 58. Minute den Kölner Treffer, woraufhin Hoffenheim lange Zeit ideenlos agierte - bis Kerem Demirbay in der 93. und damit in letzter Minute ausglich.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets