Sport Fußball

Champions League: Bayern nach 2:4 gegen Real Madrid ausgeschieden

Madrid | Der FC Bayern München hat das Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League am Dienstagabend gegen Real Madrid mit 2:4 verloren und ist damit ausgeschieden. Die Bayern begannen bemüht, kamen allerdings lange kaum zu hochkarätigen Torchancen. In der 52. Minute verwandelte Robert Lewandowski schließlich einen Foulelfmeter für die Bayern, in der 76. Minute gelang Cristiano Ronaldo dann der Ausgleich.

Nur zwei Minuten später schoss Sergio Ramos ein Eigentor und sorgte damit für die Verlängerung, die die Bayern nach Gelb-Rot für Arturo Vidal in der 84. Minute zu zehnt bestreiten mussten. In der 105. Minute traf Ronaldo zum erneuten Ausgleich, in der 109. Minute schoss er ein weiteres Tor. Marco Asensio legte in der 112. Minute noch einmal nach.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

fc_logo_trikot31122010

Köln | Der 1. FC Köln verstärkt seine Defensive: Jorge Meré wechselt vom spanischen Erstligisten Sporting Gijon zum 1. FC Köln. Der 20-jährige Spanier kommt von Sporting Gijon und erhält beim FC einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Für Gijon hat Meré in den letzten beiden Saisons 56 Spiele in der spanischen La Liga absolviert. Er durch zudem die spanischen Juniorennationalmannschaften. Mit Spaniens U21, für die er bisher 16 Mal aufgelaufen ist, kam er zuletzt bei der U21-EM in Polen bis ins Finale.

fcviktoriakoeln_19_07_17

Köln | aktualisiert | Bei strahlendem Sonnenschein und 30 Grad auf dem Fußballplatz, kam heute die Mannschaft des FC Viktoria Köln zum gemeinsamen Fototermin am Nachmittag im Sportpark Höhenberg zusammen. Die Spieler sind ausgelassen. Es herrscht eine lockere Stimmung eineinhalb Wochen vor dem ersten Spieltag gegen den SC Verl. Im Interview mit report-K spricht Cheftrainer Marco Antwerpen über die vergangenen Saison und auch über seine Erwartungen für die Saison 2017/18.

Leipzig | Der Fanforscher Harald Lange hat vor einer Radikalisierung in der Anhängerschaft des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig gewarnt.

Cologne Pride 2017 zusammengefasst

csd_box_07_07_17

 

Bereits am 24. Juni startete der diesjährige Cologne Pride unter dem Motto „Nie wieder“. Zahlreiche Veranstaltungen aus den Bereichen Politik, Kultur und Aufklärung umrahmen den Höhepunkt am CSD-Wochenende. Die Highlights vom CSD-Wochenende 2017 finden Sie hier:

Cologne Pride 2017 - Parade, Demonstration und Abschlusskundgebung [PLUS: im Livestream nachsehen]

Kerzenlichter gegen das Vergessen - Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Der Polit-Talk [PLUS: Livestream nachsehen]

Heiko Maas eröffnet den Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Cologne Pride Wochenende 2017 – report-K berichtet live

Cologne Pride 2017 - Das Motto: „Nie wieder!“

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets