Sport Fußball

Champions League: Bayern spielen im Halbfinale gegen Real Madrid

Nyon | Der FC Bayern München spielt im Halbfinale der Champions League gegen Real Madrid. Das ergab die Auslosung am Freitagmittag in Nyon. Die Bayern werden das erste Spiel im eigenen Stadion haben.

Das andere Halbfinale tragen FC Liverpool und AS Rom aus. Die Hinspiele finden am 24. und 25. April, die Rückspiele am 1. und 2. Mai statt. Das Finale der Champions League ist dann am 26. Mai im Stadion NSK Olimpijskyj in Kiew.

Wenige Minuten vor der Auslosung hatten die Bayern die Verpflichtung von Niko Kovac als neuen Trainer ab der nächsten Saison bestätigt. Bereits am Vortag hatten entsprechende Gerüchte die Runde gemacht. Der derzeitige Coach von Eintracht Frankfurt bekommt in München einen Vertrag für drei Jahre, sagte Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic am Freitagmittag.

Jupp Heynckes hatte ausgeschlossen, seine Aushilfe als Bayern-Trainer über den Sommer hinaus fortzusetzen.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Leipzig | Der Präsident des Sächsischen Fußball-Verbandes, Hermann Winkler, hat die vorzeitige Vertragsverlängerung von Bundestrainer Joachim Löw scharf kritisiert. "Normalerweise zählt erst Leistung, dann Vertrag, dann ordentliche Entlohnung", sagte er dem ARD-Magazin "Fakt". Der Vertrag sei bis 2020 gültig gewesen.

Moskau | Frankreich ist Fußball-Weltmeister. Die Équipe Tricolore gewann das Finale am Abend in Moskau gegen Kroatien mit 4:2. Ein Eigentor von Mario Mandzukic nach einem unberechtigten Freistoß in der 19. Minute brachte Frankreich in Führung, Ivan Perisic konnte aber in der 28. Minute ausgleichen. In der 38. Minute verwandelte Antoine Griezmann einen Elfmeter nach einem besonders streng geahndeten und vermutlich unbeabsichtigten Handspiel, der Schiedsrichter hatte sich dafür lange mit den Videoaufnahmen beschäftigen müssen.

Sankt Petersburg | Bei der Fußball-WM in Russland hat Belgien das Spiel um Platz drei gegen England mit 2:0 gewonnen. Thomas Meunier erzielte bereits in der 4. Minute den Führungstreffer. Die Engländer zeigten sich wenig motiviert und insbesondere in der Spitze mit zu wenig Tempo.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS