Sport Fußball

Champions League: Neuauflage des Vorjahresfinales im Halbfinale

Nyon | Im Halbfinale der Champions League kommt es zu einer Neuauflage des Vorjahresfinales zwischen Real Madrid und Atlético Madrid. Das ergab die Auslosung der Uefa am Freitagmittag in Nyon. Im anderen Halbfinale tritt die AS Monaco gegen Juventus Turin an.

Die beiden letzten deutschen Vertreter im Wettbewerb, Bayern München und Borussia Dortmund, waren im Viertelfinale ausgeschieden. Die Hinspiele finden am 2. und 3. Mai 2017 statt, die Rückspiele werden eine Woche später ausgetragen. Das Finale findet am 3. Juni im Nationalstadion von Wales in Cardiff statt.

Am Freitagmittag wurde auch das Halbfinale der Europa League ausgelost. Hier treffen Ajax Amsterdam auf Olympique Lyon und Celta Vigo auf Manchester United. Schalke 04 war am Donnerstagabend gegen Ajax in der Verlängerung ausgeschieden.

Das Finale soll am 24. Mai 2017 in der Friends Arena im schwedischen Solna stattfinden.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Stockholm | Manchester United hat das Finale der Europa League am Mittwochabend mit 2:0 gegen Ajax Amsterdam gewonnen.

Köln | Hamdi Dahmani hat seinen auslaufenden Vertrag bei der Fortuna verlängert. Das teilt der Verein am heutigen Mittwoch einen Tag vor dem Pokalfinale in Bonn mit. Dahmani spielte schon in der NRW‐Liga für den Kölner Südstadtclub und kommt auf über 250 Pflichtspiele für Fortuna Köln. In dieser Saison ist der Mittelfeldakteur mit 13 Toren und sieben Vorlagen Topscorer der Koschinat-Elf, so Fortuna.

Köln | Der Fußballverband Mittelrhein meldet, dass 4.500 Tickets für das Bitburger-Pokalfinale zwischen Fortuna Köln und dem Bonner SC am morgigen Donnerstag, 25. Mai, ab 17.00 Uhr im Bonner Sportpark Nord im Vorverkauf verkauft worden. Der Vorverkauf ist beendet. Tickets gibt es am Spieltag ab 15.00 Uhr an der Tageskasse.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets