Sport Fußball

Champions League: Neuauflage des Vorjahresfinales im Halbfinale

Nyon | Im Halbfinale der Champions League kommt es zu einer Neuauflage des Vorjahresfinales zwischen Real Madrid und Atlético Madrid. Das ergab die Auslosung der Uefa am Freitagmittag in Nyon. Im anderen Halbfinale tritt die AS Monaco gegen Juventus Turin an.

Die beiden letzten deutschen Vertreter im Wettbewerb, Bayern München und Borussia Dortmund, waren im Viertelfinale ausgeschieden. Die Hinspiele finden am 2. und 3. Mai 2017 statt, die Rückspiele werden eine Woche später ausgetragen. Das Finale findet am 3. Juni im Nationalstadion von Wales in Cardiff statt.

Am Freitagmittag wurde auch das Halbfinale der Europa League ausgelost. Hier treffen Ajax Amsterdam auf Olympique Lyon und Celta Vigo auf Manchester United. Schalke 04 war am Donnerstagabend gegen Ajax in der Verlängerung ausgeschieden.

Das Finale soll am 24. Mai 2017 in der Friends Arena im schwedischen Solna stattfinden.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

fc_logo_trikot31122010

Köln | Der 1. FC Köln wird in der kommenden Saison aller Voraussicht nach in der Zweiten Liga spielen. Nun hat mit Torhüter Timo Horn bereits der zweite Leistungsträger von seiner vertraglichen Ausstiegsklausel keinen Gebrauch gemacht.

München | Die Bayern haben das Hinspiel des Champions-League-Halbfinales gegen Real Madrid am Mittwochabend mit 1:2 verloren. Joshua Kimmich hatte die Münchner in der 28. Minute zwar in Führung gebracht, danach wirkten die Bayern aber immer verfahrener - Real dagegen strukturiert und souverän. Nach Treffern von Marcelo (44.) und Marco Asensio (57. Minute) war die Partie gedreht.

Liverpool | Der FC Liverpool hat das Hinspiel im ersten Champions-League-Halbfinale gegen die AS Rom mit 5:2 gewonnen. In der ersten Halbzeit traf zweimal Liverpools Mohamed Salah (36. und 45.+1) zur schon zu diesem Zeitpunkt hochverdienten Führung. In der zweiten Hälfte drehte die Partie dann aber richtig auf.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN