Sport Fußball

DFB-Pokal: Bremen unterliegt Leipzig in der Verlängerung

Bremen | Im DFB-Pokal-Halbfinale hat der SV Werder Bremen zuhause gegen RB Leipzig in der Verlängerung mit 1:2 verloren und den Einzug ins Endspiel knapp verpasst. Die Sachsen übernahmen von Beginn an das Kommando, Werder war vor allem mit Defensivaufgaben beschäftigt. In der vierten Minute rettete Pavlenka gerade noch gegen einen Kopfball von Sörloth.

Ansonsten standen die Norddeutschen aber gut und ließen nichts gravierenderes zu. In der 30. Minute wären die Grün-Weißen stattdessen fast selbst in Führung gegangen, doch nach Kopfballverlängerung von Selke schob Sargent allein vor Gulacsi die Kugel knapp rechts vorbei. In der 45. Minute hätte es nach vermeintlichem Foul von Mukiele an Selke im Sechzehner fast Elfmeter für die Bremer zu geben, doch Manuel Gräfe nahm die Entscheidung nach Videobeweis zurück.

Zur Pause gab es somit keine Tore zu verzeichnen. Nach der Pause riss die Nagelsmann-Elf das Geschehen immer mehr an sich, die Hanseaten kamen fast gar nicht mehr aus der eigenen Hälfte, die ganz großen Chancen fehlten den Gästen aber nach wie vor. In der 65. Minute hatte Werder aber Glück, als Orban nach Nkunku-Flanke an die Latte köpfte und Mbom um Haaresbreite vor Mukiele klären konnte.

In der 78. Minute prüfte der eingewechselte Nkunku selbst Pavlenka, der Schlussmann lenkte den Schuss aus kurzer Distanz aber an den linken Pfosten. In der vierten Minute der Nachspielzeit hätte Poulsen dann fast noch den Lucky Punch geschafft, doch Bremens Keeper war erneut stark zur Stelle. Es gab Verlängerung.

In dieser erwischte RB den perfekten Start, als Poulsen in der 93. Minute die Kugel im Zentrum zum eingewechselten Hwang brachte und der Südkoreaner flach unten rechts vollstreckte. Die Grün-Weißen kamen aber in der 105. Minute zum Ausgleich, als Upamecano einen langen Bremer Ball unglücklich zum eingewechselten Bittencourt weiterleitete und der Offensivmann Gulacsi umkurvte und ins leere Tor einschoss. Nach 15 Minuten Verlängerung war weiterhin alles offen. Das Team von Julian Nagelsmann startete schwungvoll in die letzte Viertelstunde, doch der Versuch von Henrichs klatschte an Außennetz. Es entwickelte sich eine Abwehrschlacht am und im Sechzehner der Gastgeber. In der 120. Minute schaffte RB aber tatsächlich noch den Siegtreffer, als der eingewechselte Forsberg nach Hwang-Kopfballvorlage aus kurzer Distanz einnetzte und RB jubeln ließ. Am Samstagabend entscheidet sich zwischen Borussia Dortmun

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

keller_dfb_11052021

Frankfurt/Main | DFB-Präsident Fritz Keller tritt zurück. Er stelle am 17. Mai sein Amt zur Verfügung, teilte der Verband nach einer außerordentlichen Sitzung des DFB-Präsidiums am Dienstag mit. Dies erfolge "aus eigener freier Entscheidung", hieß es in der Erklärung.

fc_logo_trikot31122010_articleimage-(1)

Köln | aktualisiert | Steffen Baumgart wird neuer Cheftrainer des 1. FC Köln.

Hamburg | In der 2. Fußball-Bundesliga konnte der HSV nach zuletzt fünf Spielen ohne Sieg deutlich mit 5:2 gegen den 1. FC Nürnberg gewinnen. Durch den Sieg beträgt der Rückstand auf den drittplatzierten Fürth nur noch drei Punkte. Der direkte Aufstiegsplatz zwei ist bei vier Punkten Rückstand auf Kiel sowie einem mehr absolvierten Spiel allerdings wohl nicht mehr zu erreichen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >