Sport Fußball

DFB-Pokal: Roses Gladbach fliegt gegen Dortmund aus dem Wettbewerb

Mönchengladbach | Im Viertelfinale des DFB-Pokals hat Borussia Mönchengladbach das Heimspiel gegen Borussia Dortmund mit 0:1 verloren und den Halbfinaleinzug knapp verpasst. Die Partie bot eine besondere Brisanz, da Gladbachs Cheftrainer Marco Rose die Fohlen am Saisonende Richtung BVB verlässt. Der Übungsleiter steht aktuell auch wegen schwacher Punkteausbeute in der Bundesliga unter Druck.

Den besseren Start in die Begegnung am Dienstagabend erwischte der Gastgeber, als Thuram in der zweiten Minute aus sechs Metern nach Flanke von Hofmann knapp links vorbei zielte. Bei einem offenen Schlagabtausch hatte Schwarz-Gelb in der neunten Minute die erste große Gelegenheit, als Reus aus zehn Metern Torentfernung einen Volleyschuss aufs Stadiondach jagte. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte schien Thuram die Heimführung zu gelingen, stand dabei aber knapp im Abseits.

Nach dem Seitenwechsel führte scheinbar der BVB, im Vorfeld zu Haalands Treffer in der 53. Minute monierte der Videoschiedsrichter aber ein Foul des Norwegers an Bensebaini. In der 66. Minute durften die Gäste aber dann wirklich jubeln, als ein Konter über Haaland und Reus am Ende halblinks im Sechzehner bei Sancho landete und der Engländer allein vor Sippel links unten einschob. Nun waren die Fohlen besonders gefordert, ließen gegen aggressive Dortmunder aber die nötige Kreativität vermissen.

Stattdessen ließ in der 83. Minute Haaland allein vor Sippel die Entscheidung liegen, als der Keeper den Winkel verkürzte und stark ins Toraus abwehrte. In der zweiten Minute der Nachspielzeit sah Dahoud dann noch Gelb-Rot nach grobem Foul an Bensebaini. Aber auch so reichte es am Ende für die Terzic-Elf, das Team von Marco Rose muss hingegen nach der Last-Minute-Pleite zuletzt in der Bundesliga gegen RB Leizpig den nächsten Tiefschlag verdauen.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

München | Der Cheftrainer von Fußball-Bundesligist Bayern München will den Verein am Saisonende verlassen. Das sagte er am Samstagabend nach dem Sieg gegen den VfL Wolfsburg dem Fernsehsender Sky. Er habe seine Entscheidung bereits der Mannschaft mitgeteilt, sagte Flick.

Paris | Im Viertelfinal-Rückspiel der UEFA Champions League hat der FC Bayern München auswärts gegen Paris Saint Germain nach einem 2:3 im Hinspiel mit 1:0 gewonnen und den Einzug ins Halbfinale knapp verpasst. Die Münchener suchten von Beginn an den Weg zum Tor, liefen aber immer wieder in gefährliche Konter. In der neunten Minute landete der Ball nach einem Missverständnis im Bayern-Strafraum bei Neymar, der aus kurzer Distanz an Neuer scheiterte.

Sinsheim | Zum Abschluss des 28. Spieltags in der Fußball-Bundesliga haben sich 1899 Hoffenheim und Bayer 04 Leverkusen mit einem 0:0 unentschieden getrennt.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >