Sport Fußball

DFB-Pokal-Viertelfinale: Bayern gewinnen gegen Paderborn

Paderborn | Im Viertelfinale des DFB-Pokals hat der SC Paderborn 07 gegen den FC Bayern München mit 0:6 verloren. Die Bayern ziehen damit ins Halbfinale ein und der Drittligist Paderborn ist ausgeschieden. Das erste Tor der Partei schoss Kingsley Coman in der 19. Spielminute.

Robert Lewandowski baute die Führung in der 25. Minute nach einer Vorlage von Coman weiter aus. In der 42. Spielminute traf Joshua Kimmich für die Gäste. Corentin Tolisso köpfte den Ball in der 55. Minute nach einer Ecke von James Rodriguez ins Tor der Gastgeber.

Arjen Robben gelang in den letzten zehn Minuten ein Doppelpack: In der 86. Spielminute traf der Niederländer nach einer Vorlage von Sebastian Rudy und in der 89. Minute nach einer Vorlage von Franck Ribéry.

DFB-Pokal: Leverkusen dreht Viertelfinale gegen Bremen

Im Viertelfinale des DFB-Pokals hat Bayer 04 Leverkusen gegen Werder Bremen nach Verlängerung mit 4:2 gewonnen. Dabei war Bremen zunächst mit zwei Toren in Führung gegangen. Max Kruse verwandelte in der 4. Minute einen Elfmeter, in der 7. Spielminute lupfte Aron Jóhannsson nach einer Vorlage von Kruse den Ball ins Tor der Gastgeber.

Dann begann die Aufholjagd: Julian Brandt gelang ein Doppelpack, er erzielte in der 31. Minute nach einer Vorlage von Dominik Kohr den Anschlusstreffer und in der 55. Spielminute sorgte der Leverkusener für den Ausgleich nach einer Vorlage von Lars Bender - die Partie war in die Verlängerung gezwungen. Da sorgten dann die Treffer durch die Leverkusener Karim Bellarabi und Kai Havertz in der 111. und 118. Minute für die Entscheidung.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Köln | Der bis zum Ende dieser Saison bei Holstein Kiel spielende Offensivmann Kingsley Schindler wechselt ohne Ablöse im Sommer zum 1. FC Köln. Das gab der Kölner Fußballverein heute morgen bekannt. In Kiel erzielte der 25-jährige Fußballspieler in 93 Pflichtspielen 33 Tore und assistierte bei 21. In Köln sind die Verantwortlichen von der Athletik und Schnelligkeit des Spielers überzeugt. Schindler ist in Hamburg geboren.

Köln | Der 25-jährige defensive Mittelfeldspieler absolvierte im Trikot von Schalke 04 bislang 121 Bundesliga-Spiele. Jetzt wird er mit der Rückennummer „8“ für den 1. FC Köln in der 2. Bundesliga auflaufen und soll die Kölner bei ihrem Versuch des direkten Wiederaufstiegs unterstützen. Einen Aufstieg von der 2. in die 1. Bundesliga erlebte der Fußballspieler bereits mit dem 1. FSV Mainz 05.

Unterföhring | Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die TV-Sender ProSieben und ProSieben Maxx haben am Sonntag in Düsseldorf eine umfangreiche TV-Rechte-Vereinbarung bekannt gegeben. Der TV-Sender ProSieben Maxx wird am 26. März 2019 das erste Fußball-Länderspiel in seiner Geschichte zeigen. Dann treffen die U21-Teams von Deutschland und England zum letzten Test vor der U21-Europameisterschaft in Italien und San Marino (16. bis 30. Juni 2019) aufeinander.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >