Sport Fußball

dfb_pokal_feature1252012b

DFB-Pokalfinale: 2019 gibt’s das Jubiläum

Köln | Im kommenden Jahr findet das DFB-Pokalfinale der Fußball-Frauen bereits zum zehnten Mal im Rheinenergie-Stadion statt. Der Kartenvorverkauf für den 1. Mai 2019 ist Anfang August angelaufen.

Wie das Presseamt der Stadt Köln am heutigen Dienstag ankündigte, soll das Pokalfinale auch im kommenden Jahr wieder durch das Fan- und Familienfest auf den Vorwiesen eingerahmt werden. Zahlreiche Aktionen zum Mitmachen und ein Bühnenprogramm sollen im Vorfeld des großen, sportlichen Highlights wieder Tausende Menschen in den Sportpark Müngersdorf locken.

In diesem Jahr sahen rund 15.000 Zuschauerinnen und Zuschauer die Finalpartie zwischen dem VFL Wolfsburg und Bayern München. Im Durchschnitt kamen seit der Premiere 2010 etwas mehr als 18.000 Zuschauer zu den Endspielen. Den Rekord hält das Endspiel im Premierenjahr mit 26.282 Zuschauern, 2015 kamen mit etwas mehr als 14.000 die wenigsten. Vergleicht man diese Zahlen mit dem Durchschnitt bei Spielen der Frauen-Fußball-Bundesliga (rund 800), wird der besondere Charakter der Pokalendspiele deutlich.

Und so wollen die Verantwortlichen des DFB bereits frühzeitig dafür sorgen, dass auch beim Jubiläum das Zuschauerinteresse hochbleibt. Wer bis zum 30. September dieses Jahres Tickets erwerben will, bekommt einen Frühbucherrabatt. Dann kostet der Eintritt ins Stadion 17 (Kategorie 2) bzw. 25 Euro (Kategorie 1). Die ermäßigten Eintrittspreise liegen bei 13 bzw. 17 Euro. Außerdem werden in der Kategorie 3 Tickets für 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) angeboten. Diese Kategorie ist vom Frühbucherrabatt ausgeschlossen.

Karten können unter anderem im DFB-Ticketshop über die Tickethotline (Telefon 069/6500-8500) und die Fan-Shops des 1. FC Köln bezogen werden.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

fussball_pixabay_18072019

München | Der Streamingdienst DAZN hat sich für die demnächst beginnende Bundesliga-Saison 2019/2020 die Übertagungsrechte von Eurosport gesichert. Man werde ab sofort eine Kooperation mit Eurosport eingehen und die Fußball-Bundesliga in Deutschland und Österreich live übertragen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Die Sublizenz umfasst demnach die Live-Übertragung der 40 Bundesligaspiele am Freitagabend, sonntags um 13:30 Uhr, montags um 20:30 Uhr sowie des DFL-Supercups und der vier Relegationsspiele (Bundesliga/2. Bundesliga und 2. Bundesliga/3. Liga).

Frankfurt/Main | Der Stürmer des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt, Sébastien Haller, wechselt mit sofortiger Wirkung zu West Ham United in die britische Premier League.

Stuttgart | Rund ein Viertel der Deutschen hält es trotz des schlechten Abschneidens bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 für möglich, dass die deutsche Nationalmannschaft im Jahr 2024 Europameister im eigenen Land wird. Das ist das Ergebnis einer Bevölkerungsbefragung der Universität Hohenheim in Stuttgart, die am Montag veröffentlicht wurde. Demnach halten es rund 22 Prozent der Deutschen auch für möglich, dass Joachim Löw 2024 noch Trainer der deutschen Nationalmannschaft sein wird.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >