Sport Fußball

fussbalrasen3042011

DFB will Spitzengespräch zur Gewaltproblematik

Frankfurt/Main | Nach Gewaltexzessen beim Bundesligaspielen in Köln und Bielefeld will Helmut Sandrock (55), seit März neuer Generalsekretär des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), dem Thema "Sicherheit" höchste Priorität einräumen.

In einem Interview mit der Tageszeitung "Die Welt" sagte er: "Wir dürfen das Thema nicht unterschätzen. Allerdings sehe ich die Problematik gewaltsamer Übergriffe nicht auf die Stadien begrenzt, das haben die jüngsten Übergriffe in Städten und auf Rastplätzen gezeigt. Wir sprechen über ein gesellschaftliches Problem, und wir werden es sicher nicht alleine lösen können." Deshalb kündigt Sandrock an, noch in diesem Monat ein Spitzengespräch zwischen DFB und der Deutschen Fußball Liga einzuberufen. Außerdem werde der Fußballbund auch das Gespräch mit den Generalstaatsanwälten suchen: "Niemand von uns hat Patentrezepte in der Tasche. Wir müssen aber gemeinsam die Instrumente, die wir haben, noch effektiver nutzen." Sandrock plädiert unter anderem für eine länderübergreifende Regelung, was die Strafbemessung angeht: "Gleiche Sachverhalte werden in den verschiedenen Bundesländern mitunter anders beurteilt und bestraft. Wenn jemand in einem Stadion beispielsweise mit Feuerwerkskörpern wirft, muss jedem klar sein, dass und wie er dafür belangt wird." Außerdem müsse die Fußballfamilie darüber nachdenken, wie man "die Minderheit der Gewalttäter noch stärker sichtbar ächten" könne.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

fc_eSport_PR_20092021

Köln | Der 1. FC Köln startet im eSport durch und stellte ein Team aus beim 1. FC Köln angestellten Spielern zusammen, um unter anderem in der Virtual Bundesliga Club Championship (VBL) und im DFB-ePokal national oben mitzuspielen.

Aue | Zum Abschluss des siebten Spieltags der 2. Bundesliga hat der SC Paderborn 4:1 bei Schlusslicht Erzgebirge Aue gewonnen und damit die Tabellenführung übernommen. Die Ostwestfalen konnten der Partie bereits früh ihren Stempel aufdrücken. Schon nach vier Minuten sorgte Marco Stiepermann für die Führung, in der 25. Minute legte Sven Michel nach.

Aue | Der Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue hat sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Aliaksei Shpileuski getrennt.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >