Sport Fußball

anthonymodeste_fc_2017

Das Ende der Never-Ending-Titelzeile: Modeste und FC getrennt

Köln | Es ist eine Mini-Nachricht mit der der 1. FC Köln das Ende eine Never-Ending-Story abschließt. Kein Tag ohne Modeste-Schlagzeile in den etablierten Medien, wer mit wem, warum, wieviel. Am Ende sogar ein Termin am Arbeitsgericht. Jetzt müssen neue Schlagzeilen her, denn der 1. FC Köln titelt: „Anthony Modeste verlässt den FC“.

Man dankt dem Stürmer der 25 Tore für den FC geschossen hat und die Teilnahme an der Europa League ermöglichte und vermerkt kurz und kühl: „Stürmer Anthony Modeste verlässt den 1. FC Köln. Der 29-Jährige wird seine Karriere in der chinesischen Super League bei Tianjin Quanjin fortsetzen. Alle relevanten Parteien haben sich geeinigt.“ Anders als sonst bedankt sich kein FC Offizieller bei Anthony Modeste. Die Fans müssen sich einen neuen Song für die kommende Saison ausdenken.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Berlin | Wenn Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) wahlberechtiger Berliner wäre, würde er bei der Volksbefragung am Tag der Bundestagswahl "ganz klar für den Erhalt des Flughafens Tegel und den Parallelbetrieb des BER" stimmen. Das sagte der Minister in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Wenn die Bürger sich klar für den Erhalt Tegels aussprechen, dann sollte das richtungsweisend für die Politik sein", so Dobrindt weiter.

fc_logo_trikot31122010

Köln | Der 1. FC Köln verstärkt seine Defensive: Jorge Meré wechselt vom spanischen Erstligisten Sporting Gijon zum 1. FC Köln. Der 20-jährige Spanier kommt von Sporting Gijon und erhält beim FC einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Für Gijon hat Meré in den letzten beiden Saisons 56 Spiele in der spanischen La Liga absolviert. Er durch zudem die spanischen Juniorennationalmannschaften. Mit Spaniens U21, für die er bisher 16 Mal aufgelaufen ist, kam er zuletzt bei der U21-EM in Polen bis ins Finale.

fcviktoriakoeln_19_07_17

Köln | aktualisiert | Bei strahlendem Sonnenschein und 30 Grad auf dem Fußballplatz, kam heute die Mannschaft des FC Viktoria Köln zum gemeinsamen Fototermin am Nachmittag im Sportpark Höhenberg zusammen. Die Spieler sind ausgelassen. Es herrscht eine lockere Stimmung eineinhalb Wochen vor dem ersten Spieltag gegen den SC Verl. Im Interview mit report-K spricht Cheftrainer Marco Antwerpen über die vergangenen Saison und auch über seine Erwartungen für die Saison 2017/18.

Cologne Pride 2017 zusammengefasst

csd_box_07_07_17

 

Bereits am 24. Juni startete der diesjährige Cologne Pride unter dem Motto „Nie wieder“. Zahlreiche Veranstaltungen aus den Bereichen Politik, Kultur und Aufklärung umrahmen den Höhepunkt am CSD-Wochenende. Die Highlights vom CSD-Wochenende 2017 finden Sie hier:

Cologne Pride 2017 - Parade, Demonstration und Abschlusskundgebung [PLUS: im Livestream nachsehen]

Kerzenlichter gegen das Vergessen - Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Der Polit-Talk [PLUS: Livestream nachsehen]

Heiko Maas eröffnet den Cologne Pride 2017 [PLUS: Livestream nachsehen]

Cologne Pride Wochenende 2017 – report-K berichtet live

Cologne Pride 2017 - Das Motto: „Nie wieder!“

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets