Sport Fußball

Die Ergebnisse der ersten Runde DFB-Pokal in der Zusammenfassung

Köln | Für den 1. FC Köln war der erste Spieltag des DFB-Pokal äußerst erfolgreich. Die Kölner gewannen in Berlin. Für Viktoria Köln dagegen lief es nicht so erfolgreich. Der im rechtsrheinischen Köln spielende Klub unterlag gegen Leipzig. Alle Ergebnisse in der Zusammenfassung.

Gladbach gewinnt gegen Fünftligisten mit 11:1

In der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals hat Borussia Mönchengladbach gegen den Fünftligisten BSC Hastedt mit 11:1 gewonnen. Dem in der Bremen-Liga spielenden Verein gelang der Ehrentreffer ganz am Ende des Torreigens in der 88. Minute, der auch gleichzeitig der erste Torschuss war. Die weiteren Ergebnisse vom Sonntagabend: FC Carl Zeiss Jena - 1. FC Union Berlin 2:4, TSV 1860 München - Holstein Kiel 1:3.
--- --- ---

Flensburg wirft Bochum aus dem DFB-Pokal

In der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals ist der VfL Bochum an dem Regionalligisten SC Weiche Flensburg gescheitert. Der Zweitligist verlor bei den Flensburgern mit 0:1. Den Siegtreffer erzielte Kevin Schulz in der 32. Minute. Auch wenn die Bochumer im zweiten Durchgang alles nach vorne warfen, konnte die Defensivabteilung des Nord-Regionalligisten dagegenhalten.
Mit Jahn Regensburg scheiterte ein weiterer Favorit in der ersten Runde. Der Fünftligist Chemie Leipzig gewann gegen den Zweitligisten mit 2:1. Unterdessen tat sich RB Leipzig gegen den Viertligisten Viktoria Köln lange schwer, konnte nach einem Rückstand im ersten Durchgang die Partie aber drehen und am Ende mit 3:1 gewinnen. Die weiteren Ergebnisse vom Sonntagnachmittag: 1. FC Lok Stendal - Arminia Bielefeld 0:5, TSV Steinbach - FC Augsburg 1:2, TuS Rot-Weiß Koblenz - Fortuna Düsseldorf 0:5, BFC Dynamo - 1. FC Köln 1:9, SSV Jeddeloh II - 1. FC Heidenheim 2:5 und Karlsruher SC - Hannover 96 0:6.
--- --- ---

Rostock schmeißt Stuttgart aus dem DFB-Pokal

Hansa Rostock hat den VfB Stuttgart aus dem DFB-Pokal geschossen. Die Hanseaten gewannen am Samstagabend mit 2:0 gegen die höherklassigen Gäste aus dem Süden. Die Tore schossen Cebio Soukou in der 8. und Mirnes Pepic in der 84. Minute.
Obwohl die Stuttgarter über weite Strecken stärker waren und das Spiel bestimmten, setzten die Rostocker ihre Serie fort. Denn es war bereits das vierte Aufeinandertreffen der Teams im Pokal - und jedes Mal gewann Hansa.
--- --- ---

Wehen Wiesbaden kickt St. Pauli aus dem DFB-Pokal

Der Drittligist SV Wehen Wiesbaden hat den Zweitligisten FC St. Pauli aus dem DFB-Pokal gekickt. Nachdem es nach 90 Minuten noch 1:1 stand, war das Resultat nach einer ereignisreichen Verlängerung dann 3:2. Sören Reddemann hatte Wiesbaden in der 35. Minute in Führung gebracht, Richard Neudecker konnte in der 50. Minute für die Hamburger ausgleichen. In der Verlängerung trafen dann Manuel Schäffler per Elfmeter und zwei Minuten Niklas Schmidt, beide für Wiesbaden, nur wenige Minuten später kam der Anschlusstreffer durch St. Paulis Christopher Avevor, der das Ergebnis aber nicht mehr drehen konnte.
--- --- ---

Schalke und Darmstadt gewinnen

Die ersten Spiele im DFB-Pokal sind ohne Überraschungen geblieben. Darmstadt 98 gewann beim 1. FC Magdeburg mit 1:0, Schalke beim 1. FC Schweinfurt mit 2:0. Nabil Bentaleb traf in der 23. Minute per Elfmeter, in der 74. Minute sorgte ein Eigentor von Adam Jabiri für die Erhöhung. Auch wenn das Ergebnis dies nicht erwarten lässt, hatte Schalke die Partie außer in der Anfangsphase, in der Schweinfurt noch gut mithalten konnte, die meiste Zeit fest im Griff.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Köln | Der bis zum Ende dieser Saison bei Holstein Kiel spielende Offensivmann Kingsley Schindler wechselt ohne Ablöse im Sommer zum 1. FC Köln. Das gab der Kölner Fußballverein heute morgen bekannt. In Kiel erzielte der 25-jährige Fußballspieler in 93 Pflichtspielen 33 Tore und assistierte bei 21. In Köln sind die Verantwortlichen von der Athletik und Schnelligkeit des Spielers überzeugt. Schindler ist in Hamburg geboren.

Köln | Der 25-jährige defensive Mittelfeldspieler absolvierte im Trikot von Schalke 04 bislang 121 Bundesliga-Spiele. Jetzt wird er mit der Rückennummer „8“ für den 1. FC Köln in der 2. Bundesliga auflaufen und soll die Kölner bei ihrem Versuch des direkten Wiederaufstiegs unterstützen. Einen Aufstieg von der 2. in die 1. Bundesliga erlebte der Fußballspieler bereits mit dem 1. FSV Mainz 05.

Unterföhring | Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die TV-Sender ProSieben und ProSieben Maxx haben am Sonntag in Düsseldorf eine umfangreiche TV-Rechte-Vereinbarung bekannt gegeben. Der TV-Sender ProSieben Maxx wird am 26. März 2019 das erste Fußball-Länderspiel in seiner Geschichte zeigen. Dann treffen die U21-Teams von Deutschland und England zum letzten Test vor der U21-Europameisterschaft in Italien und San Marino (16. bis 30. Juni 2019) aufeinander.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >