Sport Fußball

Entscheidung über Bundesliga mit Zuschauern erst in zwei Wochen

Berlin | Die Entscheidung, ob in der kommenden Bundesliga-Saison wieder Zuschauer ins Stadion dürfen, soll erst in zwei Wochen fallen. Das sei bei der Schaltkonferenz der Landes-Gesundheitsminister am Montag entschieden worden, schreibt die "Bild" in ihrer Mittwochausgabe.

Aufgrund der aktuellen Infektionslage sei eine Entscheidung momentan nicht zu verantworten.

Am 18. September soll die Bundesliga wieder starten. Bis dahin muss jeder Verein ein eigenes Hygienekonzept erarbeitet haben, das von den lokalen Gesundheitsämtern genehmigt wird. DFL und DFB hatten ein Konzept vorgelegt, nach dem nur jeder 2. oder 3. Platz belegt ist und Regelungen für den zeitversetzten Einlass und die Abreise nach Spielende vorgeschlagen wurden.

Am kommenden Dienstag entscheiden die 36 Erst- und Zweitliga-Klubs u.a. über die Einführung personalisierter Tickets und ein Verbot von Stehplätzen bis 31. Oktober.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Stuttgart | Am fünften Spieltag der ersten Fußball-Bundesliga hat der VfB Stuttgart im Heimspiel gegen den 1. FC Köln mit 1:1 unentschieden gespielt. Die Mannschaft von Pellegrino Matarazzo machte von Beginn an Tempo und stellte die Kölner vor große Defensivprobleme. So dauerte es nur 24 Sekunden, bis Kalajdzic auf Mangala ablegte und dieser aus 17 Metern in den linken Knick traf - das früheste Tor der laufenden Bundesliga-Saison.

Köln | Viktoria Köln zeigt wenig Verständnis für die Regeln der Coronaschutzverordnung und übt scharfe Kritik an Widersprüchlichkeiten in der Verordnung. Das Drittligaspiel gegen Bayern München II muss heute Abend um 19 Uhr ohne Zuschauer stattfinden. Der Verein hoffte vor wenigstens 300 Zuschauerinnen und Zuschauern im Sportpark Höhenberg spielen zu können.

Hamburg | Im Montagsspiel der 2. Bundesliga haben sich St. Pauli und Nürnberg mit einem 2:2-Unentschieden getrennt. Vor 1.000 Zuschauern, die im Millerntor Platz nehmen durften, erwischten die Nürnberger den besseren Start. Vier Minuten nach dem vermeintlichen Führungstreffer der Franken, das wegen einer Abseitsposition nicht anerkannt wurde, vollendete Manuel Schäffler die feine Vorarbeit von Felix Lohkemper zum 1:0 (8.).

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >