Sport Fußball

Europa League: Frankfurt trotz Niederlage im Sechzehntelfinale

Frankfurt | Am letzten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase hat Eintracht Frankfurt 2:3 gegen Vitoria Guimaraes aus Portugal verloren. Weil die Parallelbegegnung zwischen Standard Lüttich und dem FC Arsenal 2:2 endete, schaffte die Eintracht dennoch als Zweiter der Gruppe F den Einzug ins Sechzehntelfinale. Zunächst waren am Donnerstagabend die Gäste in Führung gegangen.

Nach einem Foul an Sebastian Rode im Mittelfeld hatte der Schiedsrichter das Spiel nicht unterbrochen. Rochinha tauchte in der Folge frei vor SGE-Keeper Frederik Rönnow auf und verwandelte. Beim Ausgleich durch Danny da Costa in der 31. Minute stand dann der Torhüter der Gäste im Fokus.

Da Costa hatte den Ball aus etwa 18 Metern aufs Tor geköpft - Miguel Silva schätzte die Situation falsch ein und ließ das Spielgerät durch die Hände ins Tor rutschen. In der 38. Minute traf dann Daichi Kamada nach einem schönen Pass von Filip Kostic und drehte somit die Partie. In der Schlussphase agierten die Gastgeber nachlässig, sodass Al Musrati die Partie in der 85. Minute wieder ausglich.

Kurz darauf traf Marcus Edwards zur erneuten Führung der Gäste - und damit auch zum Endstand. Neben Frankfurt sind aus deutscher Sicht auch Bayer Leverkusen und der VfL Wolfsburg bereits für die Zwischenrunde qualifiziert. Borussia Mönchengladbach kann am späten Donnerstagabend noch folgen.

Das Europa-League-Sechzehntelfinale wird am Montagnachmittag in Nyon ausgelost.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Berlin | Im ersten Sonntagsspiel des 18. Spieltags der Bundesliga hat Hertha BSC 0:4 gegen den FC Bayern München verloren. Der Rekordmeister hat damit seine Chance genutzt, auf den zweiten Tabellenplatz vorzurücken. Der Rückstand auf Tabellenführer RB Leipzig beträgt derzeit vier Punkte.

Augsburg | Am 18. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Augsburg ein spektakuläres Heimspiel gegen Borussia Dortmund mit 3:5 verloren. Durch den Sieg rückt der BVB näher auf den Tabellendritten Bayern München heran, der am Sonntag sein Auswärtsspiel bei Hertha BSC bestreitet und lediglich aufgrund des besseren Torverhältnisses vorerst punktgleich vor den Dortmundern steht. Augsburg verharrt trotz der Niederlage vorerst auf dem zehnten Tabellenplatz.

Fußball

Frankfurt/Main | Im Hinblick auf die bevorstehende Auktion der Medienrechte der Fußball-Bundesliga für die vier Spielzeiten von 2021/22 bis 2024/25 hat das Bundeskartellamt auf Veränderungen in der Ausschreibung hingewirkt. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Würde ein klassischer TV-Sender wie zum Beispiel Sky alle vier hinter der Bezahlschranke bisher vorgesehenen Liverechtepakete erwerben, müssten zwei dieser Pakete zugleich für Internetdienste angeboten werden, welche die Spiele dann mitexklusiv übertragen könnten.

karnevals

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

Kommende Woche vom 21. bis 23. Januar zu Gast am Roten Fass:

Das Porzer Dreigestirn 2020
Düxer Clowns
Große Allgemeine
Löstige Höhenhuser
Knubbelisch vum Klingelpötz
Willi Ostermann Gesellschaft
Willi und Ernst
Kölsche Kippa Köpp
Reiterkorps Jan von Werth
Bönnsche Chinese
Hetdörper Mädche un Junge
Kinder Original Kölsch Hänneschen
Große Knapsacker
Gisbert Fleumes

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG

--- --- ---
Anzeige

Jeck_digital_report_K_2020-1

Bestellen Sie kostenlos die "jeck + digital"-Broschüre von report-K:
marketing[at]report-K.de