Sport Fußball

Europa League: Köln und Hertha scheiden aus

Belgrad | In der Europa League hat der 1. FC Köln gegen Roter Stern Belgrad mit 0:1 verloren, der Hertha BSC und der Östersunds FK trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden. Beide Teams sind damit aus der Europa League ausgeschieden.

Köln hätte mit einem Sieg gegen Belgrad noch in die K.O.-Phase einziehen können.

Das entscheidende Tor in Belgrad schoss Slavoljub Srnic in der 22. Spielminute. Für die Kölner war es das erste Spiel mit dem neuen Trainer Stefan Ruthenbeck.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Moskau | Frankreich ist Fußball-Weltmeister. Die Équipe Tricolore gewann das Finale am Abend in Moskau gegen Kroatien mit 4:2. Ein Eigentor von Mario Mandzukic nach einem unberechtigten Freistoß in der 19. Minute brachte Frankreich in Führung, Ivan Perisic konnte aber in der 28. Minute ausgleichen. In der 38. Minute verwandelte Antoine Griezmann einen Elfmeter nach einem besonders streng geahndeten und vermutlich unbeabsichtigten Handspiel, der Schiedsrichter hatte sich dafür lange mit den Videoaufnahmen beschäftigen müssen.

Sankt Petersburg | Bei der Fußball-WM in Russland hat Belgien das Spiel um Platz drei gegen England mit 2:0 gewonnen. Thomas Meunier erzielte bereits in der 4. Minute den Führungstreffer. Die Engländer zeigten sich wenig motiviert und insbesondere in der Spitze mit zu wenig Tempo.

fussball_feature1252012d

Berlin | Die Kritik an DFB-Präsident Reinhard Grindel und dem Teammanager der Nationalmannschaft, Oliver Bierhoff, wegen ihres Umgangs mit dem Nationalspieler Mesut Özil nach dessen umstrittenen Fotos mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayipp Erdogan zieht immer weitere Kreise.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS