Sport Fußball

FC Bayern folgt Leipzig ins DFB-Pokalfinale

Bremen | Der FC Bayern München steht im Finale des DFB-Pokals. Die Bayern gewannen am Mittwochabend das zweite Halbfinale bei Werder Bremen mit 3:2. In der Anfangsphase der Partie begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe, bevor die Bayern ab der 20. Minute etwas besser ins Spiel kamen. Werder blieb aber gefährlich.

In der 36. Minute konnten die Bayern schließlich in Führung gehen. Robert Lewandowski erzielte den Treffer, nachdem ihm der Ball nach einer hektischen Szene im Bremer Strafraum vor die Füße gefallen war. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Bayern leichte Feldvorteile.

Die Bremer fanden nur wenige Mittel gegen die kompakte Defensive der Gäste. In der 63. Minute traf schließlich Thomas Müller zum 2:0 und sorgte somit für die vermeintliche Vorentscheidung. Allerdings erzielte Yuya Osako in der 74. Minute den Anschlusstreffer, womit wieder Spannung in die Begegnung kam.

Nur eine knappe Minute später traf Milot Rashica zum Ausgleich. Damit war das Momentum auf einmal auf Seite der Hausherren. In der 80. Minute hatten sie allerdings Pech, als der Schiedsrichter nach einem leichten Schubser von Theodor Gebre Selassie gegen Kingsley Coman auf den Elfmeterpunkt zeigte.

Die Entscheidung war sehr hart. Da es sich aber nicht um eine hundertprozentige Fehlentscheidung handelte, konnte der Videoschiedsrichter nicht eingreifen. Lewandowski verwandelte den fälligen Strafstoß. Bremen konnte im Anschluss nicht erneut antworten. Im Finale am 25. Mai im Berliner Olympiastadion treffen die Bayern auf RB Leipzig. Die Sachsen hatten sich bereits am Dienstag im anderen Halbfinale gegen den Hamburger SV durchgesetzt.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Dortmund | Der Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund verpflichtet zur kommenden Saison Nationalspieler Nico Schulz vom Ligakonkurrenten 1899 Hoffenheim. Der 26-Jährige habe einen bis zum 30. Juni 2024 datierten Vertrag beim BVB unterschrieben, teilte der Vizemeister am Dienstagmorgen mit. "Nico Schulz ist ein Abwehrspieler, der in den vergangenen Jahren noch einmal einen deutlichen Leistungssprung gemacht hat", ließ sich BVB-Sportdirektor Michael Zorc auf der Vereinswebseite zitieren.

Stuttgart | Tim Walter wird ab der kommenden Saison neuer Cheftrainer des aktuellen Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart. Er habe einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben, teilte der Verein am Montagmittag mit. Walter ist aktuell Hauptverantwortlicher beim Zweitligisten Holstein Kiel und war zuvor im Nachwuchsbereich des FC Bayern München und des Karlsruher SC tätig.

Dresden | Der SC Paderborn 07 steht nach dem 1. FC Köln als zweiter Aufsteiger der 2. Bundesliga fest. Die Paderborner verloren zwar am letzten Spieltag 1:3 bei Dynamo Dresden, Union Berlin konnte aber nicht profitieren. Die Berliner spielten am Sonntag nur 2:2 in Bochum und blieben damit Tabellendritter.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >