Sport Fußball

FC bekräftigt Zusammenarbeit mit Alexander Wehrle

Köln | Der Kölner Bundesligist 1. FC Köln spricht von Meldungen im Zusammenhang mit seinem Geschäftsführer von "Unwahrheit" die verbreitet worden sein soll.

Es geht um die in der "Kölnischen Rundschau" verbreitete Nachricht: "Geschäftsführer Alexander Wehrle drohte mit Rücktritt". Dies scheint so nicht der Fall zu sein. So dementierte Wehrle selbst im Kölner "Express" diese Aussage. Und jetzt legt der Verein mit einer Pressemitteilung des Vorstandes nach. Dort heißt es: "Mit großer Verwunderung haben wir die Spekulationen gelesen, die im Verlauf der letzten Tage die Runde gemacht haben. Mit der Wirklichkeit hatten diese nur wenig zu tun. Das meiste verdient es nicht, kommentiert zu werden. Aber einem der Gerüchte wollen wir ganz entschieden entgegentreten. Wer behauptet, unser Geschäftsführer Alexander Wehrle habe in irgendeiner Form mit seinem Rücktritt gedroht, verbreitet die Unwahrheit." Zudem trifft der Vorstand die Aussage, dass er mit Wehrle "gut und vertrauensvoll" zusammenarbeite und dies auch in Zukunft tun werde.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Frankfurt/Main | Der virtuelle Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat für die Fortsetzung des Spielbetriebs der 3. Liga ab dem 30. Mai gestimmt. 222 Delegierte stimmten am Montagnachmittag für einen entsprechenden Antrag und bestätigten damit das Vorgehen des DFB-Präsidiums. Gegen den Antrag stimmten zwölf Delegierte, 16 Vertreter enthielten sich.

Köln | In der letzten Sonntagspartie des 27. Bundesliga-Spieltags ist das rheinische Derby zwischen dem 1. FC Köln und Fortuna Düsseldorf mit einem 2:2 unentschieden ausgegangen. Düsseldorf war lange in Führung und hatte die Partie eigentlich im Griff. Kenan Karaman legte gegen Ende der ersten Halbzeit vor (41.), Erik Thommy legte in der 61. Minute nach.

München | Am 27. Spieltag in der Fußball-Bundesliga haben die Bayern ihre Spitzenposition verteidigt und den Abstand auf die Verfolger mit einem 5:2 gegen Eintracht Frankfurt aufrechterhalten.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >